Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Bauen mit Poroton T9

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bauen mit Poroton T9
« am: 18. August 2010, 14:37:07 »
Servus, ich denke darüber nach ein KFW 70 Haus zu bauen. Sind Poroton T9 Steine gut? Die brauchen ja meistens keine zusätzliche Dämmung habe ich gelesen ist das richtig? Gibt es schon ausreichende Erfahrungen mit diesen Steinen?

Offline parcus

  • *****
  • 1424
  • 250
    • Profil anzeigen
Re: Bauen mit Poroton T9
« Antwort #1 am: 18. August 2010, 23:14:33 »
Hallo,

für ein höherwertiges Haus, ist ein T9 oder S11 sicherlich eine sehr gute Wahl.

Das Problem ist jedoch, das zwar schon mehr als 5.000 Häüser mit dem Schlagmann T9 gebaut wurden,
somit aber auch nur wenige wirklich Erfahrungen mit der Planung und AusfĂĽhrung haben.

Der U-Wert von 0,23 beim 36,5 cm, ist aber auch noch nicht das gelbe vom Ei,
letztendlich ist das Ziel ein U-Wert von 0,15 der gesamten Wand, aber in die Richtung kommt man schon.

Natürlich ist die Außenstegdicke ≥ 15 mm sehr gut, denn das spart schnell 7 bis 10.- € / m², da kein Extra-Leicht-Fassadenputz benötigt wird
um Risse zu verhindern. Jedoch Finger weg vom Leichtmauermörtel LM21 !

Bitte unbedingt mit dem V-Plus-System auseinandersetzen !

Ganz wichtig bei der Planung und AusfĂĽhrung sind:

Ringbalkendetail nach ENEV
Ziegelsturzdämmung nach ENEV ohne Wärmebrücken
Fensteranschlag ohne Wärmebrücke
Vorbereitung fĂĽr die RAL-Fenster-Montage (Leibungen)
Deckenauflager nach ENEV

Wenn hier der Planer oder AusfĂĽhrende nicht sicher sind,
sofort zum nächsten, denn Bauschäden sind hier besonders unangenehm,
da das Mauerwerk hier auch das Tragwerk ist.

Wobei wir beim Tragwerksplaner wären, auch dieser braucht Erfahrungen
und sollte spätestens nach den ersten Entwürfen mit ins "Planerboot" genommen werden.

Auch die Fachplaner für die technische Gebäudeausstattung sind hier besonders gefordert.

Ganz wichtig auch, wird mit oder ohne Keller gebaut.

Ohje, hier könnte ich jetzt viel darĂĽber schreiben, wie man es nicht machen soll  :candle:


achja, ich habe oben die  :arrow: Fa. Schlagmann nicht umsonst als Hersteller geannnt  :mrgreen:





Offline parcus

  • *****
  • 1424
  • 250
    • Profil anzeigen
Re: Bauen mit Poroton T9
« Antwort #2 am: 19. August 2010, 20:52:44 »
Noch ein Buch-Tipp zur Thema  :info:

Band 7 „Schadenfreies Bauen", herausgegeben von G. Zimmermann und vertrieben vom IRB-Verlag
« Letzte Ă„nderung: 19. August 2010, 20:54:49 von H.-P. Ambros »

Offline AndiBaut

  • *
  • 10
  • 0
  • Super Held & Heimwerker
    • Profil anzeigen
Re: Bauen mit Poroton T9
« Antwort #3 am: 29. März 2017, 14:21:36 »
Danke parcus fĂĽr diesen langen Beitrag und die Tipps! 
Hat mir wirklich ein gutes StĂĽck bei meinem Projekt weitergeholfen 

LG Andi
Denn ein Fuchs muss tun, was ein Fuchs tun muss!

Re: Bauen mit Poroton T9
« Antwort #4 am: 21. September 2017, 17:25:59 »
Danke für die ausführliche beschreibung! Hatte eine ähnliche frage, die wurde mir dadurch beantwortet :)