Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - VillaMarienborn

Seiten: [1]
1
Im Jahr 2009 habe ich mich für meine gerade im Bau befindliche Stadtvilla (gebaut von Artos-Haus) für SOMFY Rolladenantriebe (Motoren) der Serie LT 50 entschieden -  für alle 18 Fenster! Das bereue ich nun aufgrund vieler Defekte (Ausfall, Totalschaden) sehr. Die "unverschämte" Dame vom SOMFY Service verweist einfach darauf, das die Gewährleistung nach 5 Jahren abgelaufen ist….! Punkt. Aber von Anfang an….

Mit dem Einbau der 18 Fenster und den 18 SOMFY Rolladenmotoren in unserem Haus wurde 2009 die Bad Langensalzer Firma TMP Fenster + Türen beauftragt und von deren Subunternehmer NIEBERGALL eingebaut.

Seit einigen Wochen fällt nach nur 7 Jahren ein SOMFY Rolladenmotor nach dem anderen aus. Die Motoren ziehen den Rolladen nicht mehr hoch. Nur wenn man sofort von unten "nachhilft", zieht der Motor den Rolladen mühevoll weiter hoch. Lässt man los, bleibt der Motor sofort stehen. Natürlich ein unhaltbarer Zustand. Inzwischen sind bereits innerhalb von zwei Monaten 3 (!) SOMFY Rolladenantriebe ausgefallen.
 Und das ausgerechnet auch noch im Wohnbereich (Antriebe der 3 Terrassenausgänge)… wo es nun oft dunkel ist und wir nur mit großem Aufwand "raus" können.
Es kann (und darf) nicht sein, das nach knapp über 7 Jahren Nutzung schon 3 der 18 Rolladenmotoren ausgefallen sind, die immerhin eine Menge Geld gekostet haben… und es werden sicher noch mehr, wenn man die anderen Motoren betrachtet, wie langsam die inzwischen hochziehen.

Seit einigen Wochen fällt nach nur 7 Jahren ein SOMFY Rolladenmotor nach dem anderen aus. Die Motoren ziehen den Rolladen nicht mehr hoch. Nur wenn man sofort von unten "nachhilft", zieht der Motor den Rolladen weiter hoch. Lässt man los, bleibt der Motor sofort stehen. Natürlich ein unhaltbarer Zustand. Inzwischen sind bereits innerhalb von zwei Monaten 3 (!) SOMFY Rolladenantriebe ausgefallen.
 Und das auch noch im Wohnbereich (Antriebe der 3 Terrassenausgänge)… wo es nun oft dunkel ist und wir nur mit großem Aufwand "raus" können.
Es kann (und darf) nicht sein, das nach knapp über 7 Jahren Nutzung schon 3 der 18 Rolladenmotoren ausgefallen sind, die immerhin eine Menge Geld gekostet haben… und es werden sicher noch mehr, wenn man die anderen Motoren betrachtet, wie langsam die inzwischen hochziehen.



Dabei stellte die überfreundliche SOMFY Dame fest, das es tatsächlich bei explizit diesem o.g. Modell zu diesem Zeitpunkt Probleme gab, das wohl keine guten bzw. falsche "Kondensatoren"  verbaut wurden. Zur Info: Der Kondensator ist mit das wichtigste Teil des Antriebes, der u.a. für die Kraftübertragung (laienhaft ausgedrückt, sorry) zuständig ist.
Trotz dieser unglaublichen Feststellung lehnt die Fa. SOMFY jeglichen Austausch, Kostenbeteiligung, etc. einfach ab; mit der unfassbaren Begründung "Garantie 5 Jahre, die ist abgelaufen!".

Aber auch die Fa. TMP Fenster + Türen GmbH in Bad Langensalza als ursprünglicher Auftragnehmer sowie die Montagefirma NIEBERGALL lehnen jegliche Ansprüche ab, verweisen auf die Möglichkeit, es ggfs. per Gutachter und Gerichtsverfahren zu klären. Einerseits kann ich das verstehen, da beide Firmen ja nur die Pfehlerhaften Produkte von SOMFY bestellt und eingebaut haben - und nichts dafür können, das SOMFY so einen "Müll" als Rolladenantrieb  produziert & geliefert hat.

Dennoch müßte (und sollte) uns als Bauherren das egal sein, denn Auftragnehmer ist nunmal die Fa. TMP.
Die ganze ausführliche Story zum SOMFY Rolladenantrieb Rolladenmotoren LT50 Start 6/17 in meinem Bautagebuch Villa Marienborn.

TMP bot nun an, die Kosten für 3 neue Motoren durch 3 zu teilen…, je 1 Teil TMP, NIEBERGALL……….. und einen Teil ich als Bauherrin.

Um jeglichen Ärger und jahrelange gerichtliche Streitigkeiten zu vermeiden und endlich wieder funktionierende Rolläden zu haben, sagte ich zu, wenn mein "Anteil" nicht mehr als 300,- Euro betragen würde.  Man sagte mir zu, das man es durchrechnen würde und sich dann melden würde…. - und wieder vergeht Zeit….!

Da fragt man sich doch, wenn es tatsächlich "nur die Kondensatoren" sind (Kostenpunkt keine 5,- Euro / Stück), warum SOMFY hier nicht einfach die Kodensatoren austauschen lässt bzw. den ganzen Rolladenmotor, wenn der "Fehler" doch hinlänglich bekannt ist.

Habt Ihr auch EURE Erfahrungen mit SOMFY Rolladenmotoren gemacht oder habt Ihr Tipps für mich, wie ich mich nun weiter verhalten soll?

LG ANKE (Bauherrin)

Seiten: [1]