Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Baupreise / Bauland / Re: Der Norden bietet die geringsten Baukosten
« Letzter Beitrag von FreddyD am Heute um 12:57:45 »
Es ist wirklich unglaublich wie die Mieten explodieren. Wir haben uns für unser Eigenheim deshalb auch eher außerhalb orientiert, wenn auch mit guter Autobahnanbindung. Nicht nur die Luftqualität ist wesentlich besser und insgesamt die Entspannung durch die Natur, sondern gerade auch dann wenn noch Nachwuchs im Haus ist, ist es in einer Kleinstadt oder in einer ländlicheren Region doch wesentlich besser als an einer Hauptstraße in der Großstadt. 
Allerdings sind hier die Preise auch im umliegenden Gürtel wirklich teuer im vergleich zu noch vor ein paar Jahren. Ich habe in Mittelhessen studiert und hatte damals schon kein super günstiges Wg-Zimmer, aber für 24m² mit Balkon, großer Küche, zwei Bädern (und eben noch zwei Zimmern für die Mitbewohner) hatte ich damals lediglich 310€ warm gezahlt (inkl Telefon, Hausmeister etc). Davon kann man heutzutage auch in Mittelhessen träumen. 
Meine Eltern haben sich deshalb, auch gegen Norden orientiert, weil ihnen ihre Wohnung zu groß wurde (wir Kinder sind nun ja doch schon ein paar sehr viele Jahre weg und der Hund ist leider auch vor kurzem gestorben). Allerdings hätten sie im Großraum Frankfurt mehr für eine kleinere Wohnung gezahlt, als sie für ihre jetzige Wohnung zahlen. Meine Tante, die sowieso schon in Hamburg wohnt, hat einen befreundeten Immobilienmakler aus Henstedt-Ulzburg angefragt und meine Eltern schauen sich momentan verschiedene Wohnungen in Schleswig-Holstein an. 
Meine Mutter wollte im Alter sowieso schon immer in den Norden und am liebsten ans Meer. Die Preise sind momentan dort oben auch wirklich noch unschlagbar (außerhalb von Hamburg). Ich bin mal gespannt, was daraus wird. Klar ist es für unsere Kinder schade, dass sie ihre Großeltern dann weniger sehen, aber die Einsparungen und die eventuellen Urlaube oben, machen das dann doch wieder wett.
2
Off-Topic / Re: Neue Poolabdeckung
« Letzter Beitrag von FreddyD am Heute um 11:56:22 »
Hallo Markus83,

ich würde dir auch von einer einfachen Plane abraten. Gerade wenn du Kinder hast und sie ja sicherlich auch mal so im Garten und damit auch um dem Pool drum herum spielen, wäre zumindest mir die Gefahr zu groß, dass ein Kind vielleicht doch mal in den Pool rein fällt. 
Ich selbst habe zwar privat keinen Pool, aber bei uns im Schwimmverein waren wir auch auf der Suche nach einer neuen Abdeckung. Uns war es wichtig gerade auch weil manche Schulklassen bei uns im Nicht-Schwimmer-Becken Schwimmunterricht haben, zeitgleich aber der Schwimmerpool nicht immer in Benutzung ist, dass wir letzteren sicher Abdecken.
Wir haben uns dann für eine iso-quick-Sicherheitsplane entschieden, da diese auch in die vorherige Sicherheitsabdeckung leicht hineinpasste und somit gut verstaut ist, falls das Schwimmerbecken benutzt wird und zum anderen die Abdeckung leicht mit einer Kurbel über den Pool gezogen werden kann und nochmal einzeln an den Rändern befestigt wird. So ist auch sichergestellt, dass Kinder nicht in einem unbemerkten Augenblick die Plane lösen können, aber auch, falls ein Kind mal auf die Plane fallen sollte, es aufgefangen wird und nicht ins Wasser fällt.

Ich würde gerade bei Kindern auf jeden Fall auf Nummer sicher gehen.
3
Gesundheit | Wellness | Öko-Tourismus / Re: Wellness und Stadt ansehen
« Letzter Beitrag von Cokhan am Heute um 08:30:50 »
Finde es echt gut, dass du deinen Bruder bei seinem Bau so unterstützt! Warst dann nur du als Helfer noch mit da oder noch andere Familienmitglieder bzw. Freunde? Ich erinnere mich nämlich noch gut daran, als meine Schwester mal umgezogen ist und noch Leute für das Möbel tragen brauchte. Obwohl da also einiges weniger zu tun war als bei deinem Freund, kam dann einfach kein einziger von ihren Freunden. Das war schon ziemlich hart, als ich da dann samstags mit meinen Eltern vor ihrem Haus stand und sie uns erklärt hat, dass außer uns sonst niemand mehr zum Helfen kommen würde.
4
Off-Topic / Re: Saugroboter von iRobot ihren Preis wert?
« Letzter Beitrag von Kemura am Heute um 00:12:29 »
Ich denke das kann man pauschal gar nicht sagen sondern muss sich selber seinen Eindruck machen. In meinem Fall ist es auch so, dass ich gerade nach einem solchen Roboter suche und auch unterschiedliche Modelle und Marken gefunden habe. 
Da such ich auch gerade nach dem passenden und muss mich noch entscheiden. 
Unterschiedliche Seiten habe ich mir auch angesehen und habe dabei auch echt gute Infos gefunden. 

Bei https://www.wischroboter-saugroboter.de/ecovacs-robotics-deebot-ozmo-930/ zum Beispiel habe ich ein Modell gefunden welches mir wirklich super gefällt. 
Da muss ich noch gucken wie ich vorgehen will. 

Aber jeder muss für sich schauen was er da am ehesten haben will und was nicht. Zu den meisten Modellen habe ich jedenfalls gehört, dass die gut sein sollen.
5
Gesundheit | Wellness | Öko-Tourismus / Wellness und Stadt ansehen
« Letzter Beitrag von Zorkzerure am Gestern um 14:11:42 »
Puhhh, ich bin echt geschlaucht.
Ich musste das ganze Wochenende meinen Bruder beim Bau helfen. Haben wohl gefühlt 5 Tonnen Zement mit der Hand in das 2. Stockwerk getragen. Ein 25 Kilogramm Sack ist zwar nicht viel, aber wenn man mehr als 100 Mal 3 Stockwerke hoch laufen muss mit einem Sack, macht das schon einen fertig. Und dann natürlich auch den Zement vorbereiten und die Mauer hochziehen. Deswegen plane ich mich selbst mit etwas Wellness zu belohnen. Habe ich mir verdient. Die Frage ist aber nur, wo? Weil eigentlich habe ich mit Wellness nicht so viel am Hut. Damit meine bessere Hälfte auch was zu tun hat, würde ich das mit einer Städtereise verbinden. Welche Stadt ist daher berühmt für seinen Wellness und Sehenswürdigkeiten?
6
Architektur / Ideen / Fertighaus ja oder nein?
« Letzter Beitrag von Zedcraarc am Gestern um 14:03:42 »
Hallo liebe Leute,
es ist endlich soweit und meine beste Freundin heiratet im Sommer ihren Verlobten. Eigentlich versinken die beiden schon in Hochzeitsvorbereitungen und ich versuche zu helfen wo ich kann, aber jetzt laden sie sich noch mehr auf. Sie haben nämlich schon im November 2018 ein Baugrundstück gekauft und wollen jetzt ein Haus darauf stellen. Klar, was sonst :lol:
Ich bin ja immer total von diesen Fertighäusern fasziniert, weil die innerhalb von wenigen Tagen stehen. Aber ich kenne mich da gar nicht aus und kann das preislich gar nicht einschätzen. Hat einer von euch ein Fertighaus bauen lassen und kann mal berichten?
7
Garten- und Landschaftsbau / Re: Hecke oder Zaun
« Letzter Beitrag von FreddyD am Gestern um 13:12:58 »
Hallo zusammen!

Nachdem bei uns im Haus, das gegenüber von unserem Garten liegt zu unserer Seite nachträglich noch Fenster eingebaut wurden, haben wir uns statt für einen Zaun für eine Hecke entschieden. Zuerst hatten wir immer einen kleinen etwa Hüfthohen Zaun, da auf der anderen Seite lediglich ein keiner Weg war, den von dem dazugehörigen Haus sowieso niemand benutzt hatte.
Als sich die Fenstersituation allerdings geändert hatte, haben wir uns dazu entschlossen einen Höheren Sichtschutz zu kaufen. Wir wollten uns allerdings nicht mit einem Hohen Zaun begrenzen, was sicherlich auch einen Konflikt in unserer Nachbarschaft hervorgerufen hätte. Damit beide Parteien einen Blick ins Grüne genießen können, haben wir uns gemeinsam für eine Hecke aus Thuja Smaragd-Pflanzen entschieden. Und ja, wir haben da unsere Nachbarn ganz direkt mit eingebunden in die Entscheidung, obwohl die Hecken ja auf unserem Grundstück stehen - der Nachbarschaft wegen. 
Unser Nachbar hat uns sogar gemeinsam mit uns nach Anbietern recherchiert und wir haben uns letztendlich für thuja-smaragd24.de entschieden. Für uns viel die Entscheidung auf diesen Anbieter, weil wir direkt die richtige Größe bestellen wollten, sodass sowohl wir unseren Sichtschutz in den Garten haben, als auch unsere Nachbarn noch genügend Licht bekommen. Wir haben uns dadurch allerdings auch die Arbeit mit der Hecke geteilt für die Zukunft. Sie wäschst zwar relativ langsam, aber dennoch muss man sie ja ab und an zurechtschneiden. So übernimmt bei uns jeder seine Seite und abwechselnd die obere Kante.

Wir sind eigentlich super zufrieden damit. Gerade nämlich dann, wenn es auch das Nachbarsgrundstück irgendwie betreffen könnte, würde ich auf jeden Fall immer wieder diesen Weg nehmen.
8
Fassaden / Re: Fassade Renovieren
« Letzter Beitrag von FreddyD am Gestern um 13:00:42 »
Also die Fassade würde ich auch nicht alleine machen. Zum einen wegen dem Gerüst und zum anderen einfach wegen der Höhe und bestimmten Sicherheitsmaßnahmen, die man einhalten muss. Erkundige dich doch erstmal bei Firmen bei dir im Umkreis und mache einen Preisvergleich. Berechne da aber auch noch mit ein, dass es ein höheres Verletzungsrisiko gibt, wenn du es mit deinem Cousin alleine machst.

Und ein Gerüst, dass fachmännisch angebracht wurde, braucht ihr wirklich. Mit einer Leiter kommt man nicht weit, außer höchstens vielleicht ins Krankenhaus...
9
Architektur / Ideen / Re: Klassisches Mobiliar für Kinderzimmer gesucht?
« Letzter Beitrag von FreddyD am Gestern um 12:57:30 »
Ich würde an deiner Stelle mal bei ebay und Co vorbei schauen. Da die Kinder ja meistens dann doch recht schnell herauswachsen oder spätestens mit der Pubertät alles anders haben wollen, kann man da noch gute Schnäppchen machen von Möbeln, die noch nicht lange in Gebrauch waren.
Aber auch bei verschiedenen Sozialen Netzwerken gibt es ja etliche Gruppen, die Möbel verkaufen. Ich würde da einfach mal gucken, bevor man sich neues anschafft, was eventuell auch noch viel teurer ist.
10
FRAGEN rund um die Haustechnik / Re: Facility Management oder Hausmeisterdienst?
« Letzter Beitrag von FreddyD am Gestern um 12:53:38 »
Spannend, ich dachte das eine wäre einfach nur ein neues Wort für die gleiche Sache!

ich dachte auch immer, dass das das gleiche sei und nur mit dem Namen aufgewertet wurde. Allerdings kann man Facility Management mittlerweile tatsächlich an einer Fachhochschule studieren. Das hätte ich auch nie gedacht.

So oder so denke ich aber, muss man sich Gedanken machen, was man wirklich braucht und wie viel zeit man Selbst auch noch in die Hausverwaltung stecken will.
Seiten: [1] 2 3 ... 10