Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Finanzierung und Eigenleistung

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Finanzierung und Eigenleistung
« am: 21. Mai 2018, 09:34:54 »
Hallo ihr,

vor dem Hausbau will ich mich wirklich umfassend informieren, damit man auch wirklich für jedes mögliche Problem gewappnet ist. Ich mache mir dabei besonders Sorgen um die Finanzierung... Natürlich spart man und legt sich viel Geld zurück und/ oder nimmt Kredite auf. Aber was mache ich, wenn all das auch nicht ausreicht? Eigenfinanzierung? Bauzeit verlängern und ausharren, bis mehr Geld reinkommt?
Habt ihr Erfahrungen oder Tipps?
Danke!
Angenehm ist am Gegenwärtigen die Tätigkeit, am Künftigen die Hoffnung und am Vergangenen die Erinnerung.

Aristoteles

Re: Finanzierung und Eigenleistung
« Antwort #1 am: 23. Mai 2018, 11:04:21 »
Dich umfassend zu informieren ist auf jeden Fall eine kluge Entscheidung. In so ein großes Projekt wie den Hausbau sollte man nicht kopflos stürmen, sondern möglichst geplant und vorsichtig. Damit lassen sich schon viele Fehler vermeiden, überstütztes Handeln erzwingt schnell Probleme. 

Auch was die Finanzierung angeht, sollte man meines Erachtens mit einem Polster planen. Beim Hausbau zu knapp zu kalkulieren kann eben ziemlich in die Hose gehen. Gleichzeitig kann man sowohl von vornherein als auch während der Bauphase nach Möglichkeiten suchen wie man beim Hausbau sparen kann. Wenn die Finanzierung eng wird, lohnt es sich auf jeden Fall sich mit Eigenleistungen auseinanderzusetzen.

Aber auch Eigenleistungen beim Hausbau sollten gut geplant sein! Einfach zu sagen, dass man beim Hausbau Eigenleistungen übernimmt, ohne sich vorher genau darüber bewusst zu sein, was man wirklich selbst machen kann, das kann ebenso ordentlich schief gehen. Man darf da verschiedene Faktoren nicht unterschätzen, alleine die notwendige Zeit, die einige Aufgaben in Anspruch nehmen, neben einer 40-Stunden-Woche noch beim Hausbau aktiv zu sein, das kann schnell zu viel werden. Wenn du dich dazu belesen willst, empfehle ich dir diese Übersicht [nofollow]. Da sind neben den klassischen Fehlern die man in Bezug auf Eigenleistungen machen kann, auch verschiedene mögliche Bereiche für Eigenleistungen aufgelistet und ausführlich erklärt. 

Klar, beim Hausbau können immer mal Probleme auftreten, mit denen man nicht gerechnet hat, aber bei umsichtiger Planung und Voraussicht, ist man eigentlich auf der sicheren Seite. Ansonsten gibt es doch auch die Möglichkeit für einen Anschlusskredit, dabei sollte man aber beachten, dass die Bedingungen oft schlechter sind, als bei der eigentlichen Baufinanzierung. 

Ich hoffe das hilft dir weiter 
Liebe Grüße!

Re: Finanzierung und Eigenleistung
« Antwort #2 am: 11. Juni 2018, 20:15:32 »
Ausbauhäuser werden immer populärer, lässt sich doch mit viel Eigenleistung auch viel Geld sparen. Meine Schwester hat sich im letzten Jahr ein Fertigteil-Ausbauhaus gekauft und ist rundum zufrieden. Der Aufbau ging sehr schnell und jene Gewerke wie Fliesen und Schreinerarbeiten hat sie an bekannte Unternehmen vergeben. All die anderen Arbeiten wurden dann mit der Hilfe der gesamten Familie erledigt und verwandelten das Haus in ein echtes Traumhaus. 

Sehr geholfen hat meiner Schwester auch die Gaspar Immobilienberatung [nofollow] und das schon im Vorfeld des Hausbaus.  Auf die Hilfe der Experten konnten wir uns jederzeit verlassen, durch die kompetente Beratung konnte meine Schwester viel Geld einsparen.