Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Vor dem Bau => Baupreise / Bauland => Thema gestartet von: Tzosch am 10. August 2011, 20:49:36

Titel: Baukosten
Beitrag von: Tzosch am 10. August 2011, 20:49:36
Hallo,
aktuell beschaeftige ich mich mit dem Thema Hausbau. Durch Erbe bin ich zu einem Grundstueck gekommen. Nun stellt sich mir die Frage wieviel ein energieeffizientes Haus wohl kostet? Das Wunschhaus waere aus Holz (Holzstaender, oder aehnlich), hat ca.110m2, einfache Form (keine Erker,...). Es wuerde zumindest eine Teilunterkellerung notwendig sein, da Hanggrundstueck. Ein Kfz-Stellplatz sollte auch im "Keller" sein. Wo faengt ein Haus da preislich an?

Gruss, Tzosch
Titel: Re:Baukosten
Beitrag von: parcus am 10. August 2011, 23:12:51
Hallo Tzosch,

ich würde bei einem Holzständer ab 1500,-€ /m² ausgehen.
Vieles liegt natürlich bei der Ausstattung und wie effizient das Haus sein soll.
Wobei es einem der Holzständer hier sehr einfach macht, auch kann man im
Innenausbau viel selbst realisieren.
Beim Keller würde ich die Hälfte ansetzen.

Viele Grüße
H.-P. Ambros
Titel: Re:Baukosten
Beitrag von: Tzosch am 22. August 2011, 11:08:10
Vielen Dank für Ihre Einschätzung.

Gruss, Tzosch

Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: VillaMarienborn am 24. Juni 2016, 17:34:17
Wir haben eine Stadtvilla nach aktueller EnEV massiv gebaut, mit 36,5cm starken Aussenwänden  (plus Dämm-Putz) und lagen auch bei ca. 1.400,- Euro/m².
Warum eine Stadtvilla? Weil man u.a. auch in der 1. Etage keinerlei störenden Dachschrägen hat und somit viel mehr Stellfläche nutzen kann. In Verbindung mit einer effizienten Fußbodenheizung spart man auch die lästigen Heizkörper und und mit der Wärmepumpe eine Menge Heizkosten.

Ein KFZ Stellplatz im Keller hört sich wiederum sehr "abenteuerlich" und kostenintensiv an. Da kann ich leider keine Kostenerfahrung teilen. Ich habe eine Garage mit direktem Hauszugang gebaut, und freue mich jedes mal darüber, wenn es stürmt, regnet oder schneit ;-)

Ich habe über den Bau meiner Stadtvilla auch ein sehr umfangreiches Bautagebuch geschrieben. Wer Lust hat, kann ja gerne mal vorbeischauen: http://www.villa-marienborn.de (http://www.villa-marienborn.de)
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: rekivo am 28. Juli 2016, 15:06:12
Ja, der Preis sollte in etwa hinkommen. Ich meine mich zu erinnern, dass ich das mal bei einem Gespräch mit einem Architekten so aufgefasst habe.
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: sarah am 09. November 2016, 12:19:46
Hallo,
du kannst auch kostenlose Angebotsanfrage stellen. Es gibt viele verschiedene Webseiten, die Deine Anfrage zu Firmen weiterleiten. Ich habe einmal eine Anfrage gestellt, Angebote und Kostenvoranschläge habe ich per Mail bekommen. Zwar habe ich keine Firma ausgewählt, aber habe ich mich in Preise orientiert. Hier ein Beispiel: http://oferteo.de/hausbau/hinzufugen
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: PictureMeMobbin am 06. Januar 2017, 08:44:23
Wir hatten damals auch so um die 1500€/m² kommt aber natürlich immer ganz drauf an was du dir so vorstellst nach oben ist immer viel Spielraum. Ich würde mir aber auf jeden Fall vorher einige Angebote einholen und Erfahrungen einholen, denn teilweise sind auch einige schwarze Schafe dabei.
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: Anne-Katrin am 30. Januar 2017, 16:47:29
Hallo,
ich würde an deiner Stelle nicht nur an die Baukosten denken, sondern an die Lage des Hauses, von wem wird es benutzt (selber oder vermietet?), wie lange du und deine Familie da bleibt - ob du so ein Haus brauchst, nachdem deine erwachsenen Kinder ausziehen?
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: JeanCyrille am 23. Februar 2017, 14:47:45
Hol dir am besten vorher mehrere Angebote zum vergleichen ein. Die Preise können von Anbieter zu Anbieter stark schwanken.
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: burgfischhammer am 03. Januar 2018, 16:47:47
Ich bin der selben Meinung
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: Tralk1988 am 16. Februar 2018, 18:41:35
Lass dir mehrere Angebote geben und ganz wichtig, frage nach was man selbst machen kann. Dadurch kann man sehr viel Geld sparen. Das ist von Vorteil
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: LeoLeo am 18. Mai 2018, 10:51:57
Weiß jemand wieviel ein Fertigteilhaus kostet?? Kennt ihr Seiten??
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: Toffi-Fee am 18. Juni 2018, 13:01:31
Wie viel ein Fertigteilhaus kostet? Das lässt sich ohne ein paar nähere Infos, was genau dir vorschwebt, kaum beantworten.

Ich denke aber, im Allgemeinen solltest du da schon mit einem sechsstelligen Betrag rechnen.
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: MarcoPeterson am 17. August 2018, 10:51:29
[font="Open Sans", Helvetica, Arial, sans-serif]Ein KFZ Stellplatz im Keller hört sich wiederum sehr "abenteuerlich" und kostenintensiv an. Da kann ich leider keine Kostenerfahrung teilen. Ich habe eine Garage mit direktem Hauszugang gebaut, und freue mich jedes mal darüber, wenn es stürmt, regnet oder schneit ;-)[/font][/color]
Titel: Re: Baukosten
Beitrag von: MarcoPeterson am 17. August 2018, 10:53:33
[font="Open Sans", Helvetica, Arial, sans-serif]Ja, der Preis sollte in etwa hinkommen. Ich meine mich zu erinnern, dass ich das mal bei einem Gespräch mit einem Architekten so aufgefasst habe.[/font][/color]