Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Bauen Allgemein => Baubiologie => Thema gestartet von: parcus am 07. Juni 2009, 18:43:47

Titel: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: parcus am 07. Juni 2009, 18:43:47
Mehr als zwei Drittel des Tages verbringen wir in geschlossenen Räumen. Wir fühlen uns wohl, wenn die Temperaturen angenehm sind und die Luft frisch ist. Wie geht das, ohne unnötig Energie zu verschwenden? Das BINE-Info "Frischluft und Energiesparen" zeigt die richtigen Strategien für gesundes und Energie sparendes Lüften.

http://www.forum-hausbau.de/data/bine-frischluft.pdf

Quelle: Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe

(https://www.forum-hausbau.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.forum-hausbau.de%2Fdata%2Fbine-frischluft.jpg&hash=1e37f541977877b1e0127926da0b9e61)


Lüften – Tag für Tag werden in einer Wohnung etwa 10 – 15 l Wasser als Luftfeuchtigkeit
frei und müssen weggelüftet werden.
© Dido Gintars, FIZ, Büro Bonn.
Titel: Re: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: parcus am 23. November 2010, 11:38:06
Ein Vierpersonenhaushalt gibt täglich rund 12 Liter Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf an die Luft ab, wie die Verbraucherzentrale Berlin herausgefunden hat. Wer nicht richtig lüftet, riskiert Schimmelbildung in der Wohnung, weil die Feuchtigkeit nicht entweichen kann. Die Folge: hässliche Flecken an den Wänden. Doch Schimmel ist nicht nur ein optisches Problem, sondern kann ab einer bestimmten Konzentration krankmachen: Typische Symptome sind grippeähnliche Beschwerden und Erschöpfungszustände, möglich sind gravierende Atemwegserkrankungen und Allergien.

„Im Winter sollte die Wohnung morgens und abends gezielt gelüftet werden, am besten durch weit geöffnete Fenster in jedem Zimmer", empfiehlt Dr. Walter Dormagen, Experte für saubere Raumluft bei TÜV Rheinland. Der Durchzug sorgt für einen kompletten Luftaustausch. „Morgens ist das im Schlafzimmer besonders wichtig, damit die Feuchtigkeit, die durchs Atmen und Schwitzen in der Nacht entstanden ist, abziehen kann", erklärt Dr. Dormagen. Dabei gilt: Je kälter die Außentemperatur, desto kürzer der Lüftvorgang: „Fünf Minuten Stoßlüften reichen bei frostigen Temperaturen vollkommen aus", so der Experte. Gekippte Fenster allein sorgen übrigens nicht für den Luftaustausch, sondern sind reine Energieverschwendung und zudem je nach Stockwerk eine Einladung für Einbrecher.

Hält sich tagsüber jemand in der Wohnung auf oder sind die Zimmer mit neuen, besonders dichten Isolierglasfenstern ausgerüstet, sollte öfter gelüftet werden – am besten mit abgeschalteten Heizkörpern, um nicht unnötig Energie zu verschwenden. Nach dem Duschen, Kochen und Backen, Bügeln oder wenn Wäsche in der Wohnung trocknet, muss zusätzliche frische Luft in den Raum. Damit der Dampf nach draußen abzieht, sollten die Türen zu angrenzenden Zimmern geschlossen sein.

Lüften ist auch bei Regenwetter ratsam, denn die Außenluft ist selbst dann nach dem Erwärmen noch trockener als die verbrauchte Innenraumluft. Generell kann kalte Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen als warme. „Die Faustregel: Je kühler die Zimmertemperatur, desto häufiger ist zu lüften", weiß der TÜV Rheinland-Experte. Räume wie Bad oder Schlafzimmer sollten deshalb durchaus ganztägig leicht beheizt sein. So erwärmen sich auch die Wände. Ständiges Auskühlen und Wiederaufheizen ist auf Dauer teurer, als eine abgesenkte Dauertemperatur zu halten.

Quelle: TÜV Rheinland
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: thomas am 24. Mai 2011, 17:39:35
Bei mir im Zimmer ist fast durchgehend ein Fenster auf Kipp offen !
Kann das eigentlich auch negative Folgen haben? Wenns durchgehend geschlossen ist, ist es nicht zu empfehlen - und das Gegenteil ?
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: parcus am 24. Mai 2011, 19:36:43
Hallo Thomas,

wenn Du keine Heizung brauchst, oder es Dir leisten kannst,
brauchst Du gar keine Fenster.
Ein weit vorgezogenes Dach schützt auch vor Regen und Schnee  :(

Letztendlich musst Du so gerne und glücklich Wohnen.

Gruß
H.-P. Ambros
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: Schake am 30. Juni 2011, 13:17:20
In meinem Wohnzimmer habe ich auch beinahe zu jeder Zeit das Fenster aus Kipp. Ich fühl mich einfach wohler, wenn stets frische Luft ins Zimmer kommt und ich den ein oder anderen Vogel draußen zwitschern hören kann :)

viele grüße
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: Sassu am 01. August 2011, 20:19:11
Ich lüfte den ganzen Tag und die Luft wird trotzdem nicht besser bei mir in der Wohnung. Gibt es noch irgendwelche Tricks, die Luftfeuchtigkeit ein wenig zu erhöhen? Alles ist immer so trocken.
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: parcus am 01. August 2011, 22:48:47
Pflanzen, Zierbrunnen, Aquarium,...

Also alles was Feuchtigkeit abgibt.
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: Tschalo am 04. August 2011, 15:51:45
Hey,

also ich habe bei mir im Winter ganz altmodische Behälter an der Heizung hängen, diese erhöhen die Luftfeuchtigkeit. Natürlich funktioniert dies auch, wenn du einfach 2 Tassen/Becher mit Wasser auf die Heizung stellst.
Für den Sommer sind Pflanzen zu empfehlen, da du ja sicherlich nicht die Heizung im Sommer laufen lässt.
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: tobitobi am 26. März 2012, 13:26:06
ganz genau, so machs ich auch :mrgreen:
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: dianaa86 am 26. April 2012, 11:36:53
Cooles Artikel danke für die Info :)
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: Ferkelchen am 29. April 2012, 13:35:28
Hallo, da nun in den letzten Beiträgen die sogenannten altmodischen Behälter mit Wasser an bzw. Tassen und andere Gefässe mit Wasser auf der Heizung angesprochen wurden:

Ich habe schon mehrmach gehört, daß diese Art der Luftbefeucht ungesund sei. Stimmt dies?
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: rekivo am 27. Oktober 2015, 15:57:48
Ob die Art der Luftbefeuchtung ungesund ist, wüsste ich ehrlich gesagt auch gern. Jemand eine Idee bzw. Meinung dazu?
Titel: Re:Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: loggy am 07. Dezember 2015, 21:52:57
Es gibt auch Maschinen dafür
Titel: Re: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: PictureMeMobbin am 06. Januar 2017, 08:52:10
Interessanter Artikel, ich lüfte ebenfalls einmal morgens und einmal abends.
Titel: Re: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: Toffi-Fee am 14. Februar 2018, 11:23:17
Der Beitrag ist zwar schon älter, aber in unseren Breitengraden ist das Thema ja wiederkehrend. Deshalb, Danke für die Informationen! Wir lüften zwar schon gut, um den ganzen alten Mief, das Abgestandene und die schädlichen Einflüsse zu entfernen, aber man kann immer was verbessern.
Titel: Re: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: Tastenakrobat am 23. Mai 2018, 11:06:40
Jetzt bei der Sommerhitze lüfte ich immer frühmorgens eine Stunde lang richtig durch, dann abends wenn es abkühlt. Den Artikel drucke ich mir aus und lese ihn durch, klingt ja recht interessant, vielleicht kann ich noch einiges besser mache
Titel: Re: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: Bauarbeiter am 18. Juli 2018, 00:47:14
Leider geht die Industrie immer mehr dazu über, Türen und Fenster komplett aus Plastik herzustellen anstatt atmungsaktive Baustoffe wie Holz zu verwenden. Das kann man aus ökologischen Gesichtspunkten durchaus auch gut finden, das Innenraumklima vieler Häuser leidet aber darunter. Wer bei solchen in sich geschlossenen Fenstersystemen nicht regelmäßig lüftet züchtet schnell Schimmel in den eigenen vier Wänden und gibt oft dem Vermieter die Schuld. Abhilfe schaffen hier besonders in der kalten Jahreszeit Luftentfeuchter, welche die oft zu feuchte Innenraumluft regulieren und überschüssige Feuchtigkeit sammeln. Auf dieser Seite findet man einige Geräte, welche hervorragend für den Einsatz in Wohnräumen geeignet sind: https://bautrocknerkaufen.net/produkte/aktobis-wdh-520hb Gerade für Räume mit einer ständig hohen Luftfeuchtigkeit wie Bäder und Waschküchen sind solche Geräte perfekt geeignet.
Titel: Re: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: Sipka am 24. Oktober 2018, 09:04:23
Hast du schon eine Möglichkeit gefunden, wie du mehr frische Luft ins Gebäude bringen kannst? Das kannst du ganz leicht mit einer Anlage bringen, aber zuerst würde ich dir empfehlen alles durchchecken zu lassen und ein Gutachten zu bekommen.

Bei https://igienair.de/ (https://igienair.de/) kannst du die Firma Igienair GmbH finden, die sicherstellen können frische Luft ins Gebäude zu bringen. Sie bieten auch verschiedene Leistungen, wie Desinfektion, Reinigung, Sanierung und vieles mehr. Du sollst mal ihre Seite auschecken und sicherlich werden sie auch etwas für dich dabei haben.

Hoffe, dass ich dir ein wenig hilfreich war und viel Glück dabei.

Mit freundlichen Grüßen
Titel: Re: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: iuf22 am 05. November 2018, 15:29:27
Ich habe damals einen Raumbefeuchter gekauft. Das hat schon gut geholfen. Auf http://www.ultraschall-trends.de/ultraschall-luftbefeuchter (http://www.ultraschall-trends.de/ultraschall-luftbefeuchter) habe ich mein Modell gefunden. 

Dazu solltet ihr euch nach einer guten Klimanalage umschauen und darauf achten, dass die Luft nicht zu trocken wird. Dann steht einem gut temperierten Raum nichts im Wege. 

So sehe ich das zumindest.

Ich wünsche euch einen schönen Tag. 

LG
Titel: Re: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: Donni am 12. November 2018, 19:37:43
Hi, ich lüfte meine Wohnung jeden Tag, egal welche Jahreszeit momentan draußen ist. Bei mir wird morgens direkt nach dem Aufstehen zuerst das Fenster in der Küche und um Schlafzimmer aufgemacht. Ich benutze allerdings auch einen Luftwäscher, dieser steht bei mir im Wohnzimmer und befreit die Luft von Großstaub und Haaren, da ich eine Katze in der Wohnung habe. Ein Luftwäscher (https://luftbewusst.de/luftwaescher/) ist meiner Meinung nach eine zusätzliche Methode, die Raumluft sauber und frisch zu halten. Wenn es kälter wird, brennt bei mir auch oft der Kamin im Wohnzimmer, so dass durch den Luftwäscher auch unangenehmer Rauchgeruch aus der Wohnung entfernt wird. Ich finde dieses Gerät schon recht nützlich. LG
Titel: Re: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: BauHans am 29. November 2018, 15:46:22
Die kleinen Gefäße, die an die Heizung geklemmt werden, um die Luftfeuchtigkeit im Raum zu erhöhen, und die einige Vorkommentatoren erwähnt haben, sind tatsächlich umstritten. Meist sind diese Gefäße recht schmal und haben dadurch nur eine geringe Verdunstungsoberfläche. Je länger sich das Wasser dann in den Gefäßen befindet, desto mehr bietet es Nährboden für Keime und Bakterien. Besser ist hier ein elektrische Luftbefeuchter, der über eine Filteranlage verfügt und einen Großteil der Bakterien rausfiltern kann.
Titel: Re: Frische Luft ins Gebäude rein - Wärme raus?
Beitrag von: regina am 07. Dezember 2018, 16:30:40
So wie Donnie auch, lüfte ich ebenfalls einige Male am Tag bei mir und sehe somit zu, dass frische Luft herein kommt. Dennoch hatte ich vor allem im Winter doch sehr mit der trockenen Heizungsluft zu kämpfen und habe mir daher auch einen Luftbefeuchter gekauft, wie man ihn hier findet (https://www.venta-luftwaescher.de/shop/). Dieser seht bei mir im Schlafzimmer und trägt dafür Sorge, dass mein Zimmer immer ein richtiges Raumklima aufweist. Zudem befreien diese Geräte die Luft zusätzlich von unangenehmen Gerüchen und filtern ebenso Staubpartikel, welche sich in der Luft befinden, heraus. Für Allergiker sollen diese Luftwäscher auch sehr gut sein, da Pollen oder Staub gleichermaßen gefiltert wird. Ich persönlich habe keine Allergie, aber mein Mann leidet im Frühjahr doch erheblich an seiner Pollenallergie. Das Gerät haben wir erst seit einem Monat und daher konnten wir die Wirksamkeit in Bezug auf eine Allergie bislang noch nicht testen. Dennoch hält der Luftwäscher was er verspricht und meine Nächte gestalten sich definitiv um einiges angenehmer, als zuvor, da die Luft im Schlafzimmer viel besser ist.