Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Rohbau => Außendämmung => Thema gestartet von: Oskar_Sommer am 24. Oktober 2018, 16:51:12

Titel: Möglichst ökologisch dämmen?
Beitrag von: Oskar_Sommer am 24. Oktober 2018, 16:51:12
Hallo zusammen,

Da wir derzeit planen unser Gartenhaus neu zu bauen, mache ich mir Gedanken über möglichst ökologische Baustoffe. Jetzt bin ich bei der Dämmung angelangt und wollte mal hören was ihr dazu sagt. Das Glaswolle der absolute Mist ist, weiß jeder der es mal verbaut hat. Ich bin derzeit bei Holzdämmung von Steico hängen geblieben. Sehr viel angenehmer zu verarbeiten. Aber es gibt ja auch Dämmung aus Hanf, Jute oder anderen Natur-Materialien.
Hat jemand Erfahrung damit und möchte sie teilen?
Ich bin gespannt! :)
Titel: Re: Möglichst ökologisch dämmen?
Beitrag von: GartenLove am 29. April 2019, 15:31:09
Hallo zusammen, 

der Begriff Ökologisch ist Ansichtssache. Ökologisch Dämmen muss nicht bedeuten das die Dämmung aus einem Ökologischen Produkt gewonnen wird, sondern kann auch bedeuten, das die Dämmung einen Ökologischen Effekt hat indem sie besonders gut ist. 

LG
Titel: Re: Möglichst ökologisch dämmen?
Beitrag von: Traudel am 15. August 2019, 19:52:33
Es gibt mittlerweile verschiedene Variante, Holzfaserdämmplatten, Thermohanf, Thermojute, Zellulose, Flachs, kokosfaser usw. Wie und wo hast die Dämmung eingebaut. Ich nehme an, das Gartenhaus ist schon fertig erstellt. Was hast für Erfahrungen gemacht?