Wasserpumpe für den Keller
Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Wasserpumpe für den Keller

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline massimo

  • ***
  • 103
  • 0
    • Profil anzeigen
Wasserpumpe für den Keller
« am: 14. Oktober 2020, 13:59:08 »
Hallo ihr Lieben!

Durch ein Unwetter ist bei uns Wasser in den Keller gekommen. Das passiert hier leider öfter, da das Haus einen Baufehler hat. Wir haben also immer wieder mit Wasser im Keller zu kämpfen, sobald es ein bisschen stärker regnet. Ich bin nun auf der Suche nach einer guten Wasserpumpe, die den Keller wieder trocken bekommt. Kann mir da jemand etwas empfehlen?

Re: Wasserpumpe für den Keller
« Antwort #1 am: 14. Oktober 2020, 14:15:26 »
Hallo du!

Das ist ja sehr ärgerlich. Was ist das denn für ein Baufehler?
Kann man das nicht ändern? Kann ja nicht sein, dass ihr dann immer einen vollen Keller habt.

Bei Wasserpumpen gibt es einiges zu berücksichtigen. Man unterscheidet bei den Pumpen zwischen Klarwasserpumpen und Schmutz- bzw. Abwasserpumpen. Bei letzteren ist der Durchgang größer und es bleibt immer ein einiges an Wasser übrig nach dem Abpumpen. Für deinen Keller würde ich die dir also eher nicht empfehlen.

Bei Klarwasserpumpen bleibt zwar auch immer Wasser übrig, aber deutlich weniger, da Klarwasserpumpen flachsaugend sind und näher am Boden arbeiten können. Das restliche Wasser kann leicht aufgewischt werden. Du kannst zu dem Thema hier einige hilfreiche Informationen finden: https://schmutzwasser-und-tauchpumpe.de/entwaesserungspumpe-test/

Offline Dheomodi

  • *
  • 32
  • 3
    • Profil anzeigen
Re: Wasserpumpe für den Keller
« Antwort #2 am: 02. Februar 2021, 15:00:45 »
Damit ist es aber nicht getan, du brauchst eine langfristige Lösung. Du musst der Ursache auf den Grund gehen, genau schauen wo der Wasserschaden entsteht und ihn fachmännisch beheben, bzw. beseitigen lassen. Das schadet doch dem Mauerwerk, da entstehen Schimmel und Bakterien, vom Geruch ganz zu schweigen. Jetzt wäre ein Luftentfeuchter auch sinnvoll, je nachdem wie groß der Keller, bzw. die Kellerräume sind, brauchst du den entsprechenden Entlüfter. Hier bekommst du Luftentfeuchter mit Granulat: https://www.wark24.de/Luftentfeuchter-mit-Granulat Habe selber mal den Keller damit entfeuchtet und die Nässe war nach 2 Tagen weg.

Re: Wasserpumpe für den Keller
« Antwort #3 am: 04. Februar 2021, 18:01:13 »
Von wie viel Wasser sprechen wir hier?

Offline PeterM

  • *
  • 19
  • 2
    • Profil anzeigen
Re: Wasserpumpe für den Keller
« Antwort #4 am: 09. Juni 2021, 16:28:02 »
Wie wäre es mal mit Ursachenbekämpfung?!

Offline PeterM

  • *
  • 19
  • 2
    • Profil anzeigen
Re: Wasserpumpe für den Keller
« Antwort #5 am: 09. Juni 2021, 16:54:07 »
Du hast dich geschrieben, du kennst dich aus: https://www.forum-hausbau.de/index.php?topic=10820.msg30047#msg30047


Offline Gardner

  • **
  • 67
  • 1
    • Profil anzeigen
Re: Wasserpumpe für den Keller
« Antwort #6 am: 15. Oktober 2022, 18:48:43 »
Das ist das Schlimmste. Ich fühle mit die :) . Das Problem kann man lösen aber es muss von Außen was an dem Fundament gemacht werden. Es klingt, als müsstest du in eine Schmutzwasserpumpe investieren. Die besten Tauchpumpen im Vergleich findest du im Netz, google mal den Begriff. Damit kannst du das schmutzige Wasser abpumpen, damit es nicht immer wieder deinen Keller überflutet. Ich hoffe, das hilft dir!

Offline zwerine

  • ****
  • 268
  • -1
    • Profil anzeigen
Re: Wasserpumpe für den Keller
« Antwort #7 am: 05. Juli 2023, 00:31:57 »
Hallo,

wie siehts denn bei dir aus, hast du dich entschieden für eine Pumpe?
Ich muss ja sagen, dass man sich auch viele verschiedene Modelle anschauen kann. Unterschiedliche Pumpen habe ich auch damals gefunden.
Sicherlich aber ist es auch so, dass man auf Nummer sicher gehen muss. Ich persönlich habe neulich auch nach einer Wasserenthärtungsanlage gesucht.

Gefunden habe ich bei https://www.testbewertungen.com/wasserenthaertungsanlage/aqmos-cm-60/ dann auch gute Anlagen.
Da habe ich mich super gut informieren können zu den Anlagen.

Vielleicht wirst du dich auch so besser informieren können. Testberichte und Vergleiche helfen immer sehr gut.