Barrierefrei umbauen
Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Barrierefrei umbauen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KarlW.

  • *
  • 6
  • 0
    • Profil anzeigen
Barrierefrei umbauen
« am: 08. Dezember 2016, 17:15:26 »
Hallo in die Runde,

mein Name ist Karl, ich bin 47 Jahre jung und bin gerade dabei, mit den starken Helfern aus der Baufirma meines Sohnes unser Haus barrierefrei umzubauen. Am Ende sollen drei Generationen darin wohnen, also meine Schwiegermutter (73 Jahre), mein Sohn mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn (3 Jahre alt) und meine Frau und ich.

Hintergrund ist der, dass meine Mutter aufgrund diverser Krankheiten nicht mehr alleine in ihrem Haus wohnen kann und zu uns zieht.
Nun meine Frage: Mit dem Maximalbetrag von 6.250 Euro, den die Kfw an Zuschuss pro Wohneinheit für Maßnahmen zur Barrierereduzierung gewährt, werden wir natürlich bei weitem nicht hinkommen. Meine Mutter erhält leider nur wenig Rente, weshalb hauptsächlich meine Frau und ich die Kosten für den Umbau tragen. Mein Sohn hat ja noch ein Kind zu ernähren, leistet aber tatkräftige Hilfe.

Es müssen sowohl zum Hauseingang als auch im Treppenflur Treppenlifte angebracht werden, außerdem haben wir für Januar eine komplette Badmodernisierung geplant, damit sie eine ebenerdige Dusche mit Halterungen zur Verfügung hat und nicht über die Badewanne steigen muss.

Als eine Wohneinheit gilt laut KfW ja eine abgeschlossene Wohnung mit eigenem Eingang, WC, Waschbecken und Küche. Das ist bei uns allerdings vom Grundriss nicht machbar, wir haben demnach nur zwei Wohneinheiten. Gibt es eine andere Möglichkeit, noch einen Zuschuss bei der Kfw zu beantragen oder newbielink:https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/Förderprodukte/Altersgerecht-Umbauen-Investitionszuschuss-(455)/ [nonactive] mit dem einer anderen Bank zu kombinieren?

Würde mich über Ratschläge und Erfahrungsberichte freuen!

Viele Grüße,
Karl
Wenn alle sagen du kannst nicht, dann musst du!

Re: Barrierefrei umbauen
« Antwort #1 am: 15. August 2018, 15:21:00 »
Wie ist denn der aktuelle Stand der Dinge?

Für den Treppenlift gibt es auch Zuschüsse u. a. von der Pflegekasse, u. U. auch vom Staat.

Vielleicht hilft dir das hier weiter: newbielink:http://https://www.sanimed.de/mobilitaetserhalt/treppenlifte.html [nonactive] einfach mal anrufen, ein Anruf kostet nichts.

Offline helen

  • *
  • 23
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Barrierefrei umbauen
« Antwort #2 am: 23. Oktober 2019, 13:06:33 »
Ich wurde vor einigen Jahren auch damit beauftragt, einen Treppenlift für meine Schwiegermutter zu kaufen. Habe mich an Sanimed-Treppenlifte gewendet, weil ich vor allem eine professionelle Beratung gesucht hat hinsichtlich der Zuschüsse etc.: 

https://www.sanimed-treppenlift.de/ [nofollow]

Ich habe auf jeden Fall die Erfahrung gemacht, dass es ohne einen wirklich vertrauenswürdigen Anbieter nicht geht. Hat man aber so einen gefunden, klären sich auch Fragen zur Krankenkasse und Installation ganz schnell. Würde mir also auf jeden Fall zuerst einen Profi an die Hand nehmen.

Re: Barrierefrei umbauen
« Antwort #3 am: 02. April 2020, 14:38:31 »
Wie ging es denn damit weiter? Hast du eine Lösung gefunden?

Offline Thobias

  • **
  • 94
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Barrierefrei umbauen
« Antwort #4 am: 31. Januar 2022, 22:26:30 »
Wenn es um einen Rollstuhlfahrer geht, dann wäre der Treppenlift auch eine gute Lösung, um auch den zweiten Stock im Haus benutzen zu können.
Meine Mutter hat so einen Lift und ist sehr zufrieden. Sie hat über ein Jahr den zweiten Stock im Haus nicht benutzt, bevor wir dann den Lift eingebaut haben.
Zudem fährt sie auch sehr oft ein Seniorenmobil, damit ist sie gerne unterwegs.
Wir kaufen es auch alle zwei, drei Jahre neu. Bei dem Anbieter Prima Aktiv habe ich sehr gute Seniorenmobile gefunden, so dass wir immer dort bestellen.
LG

Re: Barrierefrei umbauen
« Antwort #5 am: 08. Februar 2022, 10:07:12 »
Habt ihr das nun hinbekommen?

Re: Barrierefrei umbauen
« Antwort #6 am: 25. April 2022, 10:56:07 »
Bekommt man da eigentlich auch wieder Förderungen oder ist das auf dem Weg?