Haarausfall
Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Haarausfall

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Haarausfall
« am: 17. August 2020, 08:47:45 »
Hallo, es ist mir ein bisschen unangenehm zu fragen. Ich, w38, habe seit Jahren immer dünneres Kopfhaar bekommen. Jetzt ist schon eine kahle Stelle auf meinem Kopf. Ich verstecke es schon so gut es geht, mit Haarbändern oder Kappen, aber bald wird das auch nichts mehr helfen. Ich habe auch schon überlegt, mir ein Toupet oder eine Perücke zu kaufen. Das mit dem Haarausfall liegt bei mir in der Familie, mein Vater und Bruder sind inzwischen fast kahl, aber mir als Frau tut das nochmal mehr weh. Ich fühl mich ja selber schlecht bei dem Gedanken, mir den Kopf zu rasieren, wie es ein Mann machen würde. Was soll ich tun?

Re: Haarausfall
« Antwort #1 am: 17. August 2020, 10:02:29 »
Hey du, ich finde nicht, dass es ein Thema ist worüber man sich nicht trauen sollte zu reden. Ich glaube es kennen viele dieses Problem was du eben geschildert hast. Bislang kenne ich jedoch nur die Variante, bei dem solch ein Toupet fest auf dem Kopf fixiert wird. Das muss man dann eben beim Friseur machen lassen. Ich weiß aber nicht, wie lang sowas hebt und ob man damit auch beispielsweise ins Salzwasser oder den Pool gehen kann. Da ist es vielleicht doch sinnvoll, eine richtige Transplantation vor zu nehmen. Dann kann nichts verrutschen oder ähnliches.

Offline Madmiark

  • ***
  • 104
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Haarausfall
« Antwort #2 am: 17. August 2020, 11:16:32 »
Hallo, ich kann nur zustimmen, dass du dich dafür nicht schlecht fühlen musst. Haarausfall ist auch bei Frauen vertreten, auch wenn das nochmal mehr ein Tabuthema ist als bei Männer. Wenn du dich damit, aber unwohl fühlst und dein Haar verstecken willst, wäre eine Haartransplantation vielleicht wirklich das beste, damit du alle Bereiche des Lebens wieder genießen kannst. Ein Freund von mir hatte auch sehr unter seinem schwindenden Kopfhaar gelitten, der hat dann Hair Transplant Turkey genutzt. Das ist eine Spezialklinik in der Türkei und klar, das ist nicht ganz billig, aber danach war mein Kumpel wirklich total verändert und selbstbewusster. Überleg es dir einfach mal:)

Re: Haarausfall
« Antwort #3 am: 17. August 2020, 12:22:29 »
Genau sowas meine ich. Wenn dich dein Haarausfall so sehr im täglichen Leben einschränkt, wäre es meiner Meinung nach schon wert, ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen. Wenn ein Toupet hast, das ständig verrutscht oder mit dem du viele Tätigkeiten nicht ausführen kannst, würdest du vielleicht sowieso auf eine Transplantation zurück kommen. Mit Reisen ins Ausland ist es natürlich gerade alles etwas schwieriger, aber wenn du danach genug Zeit einplanst, wäre es mir das schon wert. JA, man soll sich wegen so etwas nicht schlecht fühlen, aber manches schränkt einen trotzdem ein, egal wie sehr man dagegen ankämpft.

Re: Haarausfall
« Antwort #4 am: 18. August 2020, 08:52:27 »
Hallo nochmal und danke für eure Antworten und Ideen. Es beruhigt mich, dass ihr meine Sorgen verstehen könnt. Ich habe in den letzten Jahren wirklich auf viel verzichtet, was ich gerne machen wollte. Ich bin nicht mehr zum Friseur, weil mir das unangenehm war und habe eben viel meinen Kopf verhüllt. Deswegen denke ich, dass sich für mich eine dauerhafte Haarplantation lohnen würde. Die Webseite habe ich mir auch mal angeguckt und das sah wirklich gut aus. Wegen Corona bin ich im Moment etwas skeptisch, aber nächstes Jahr könnte man das vielleicht mit einem Türkei-Urlaub verbinden. Alles Liebe wünscht euch Sara

Re: Haarausfall
« Antwort #5 am: 07. Dezember 2020, 22:52:37 »
Hey du, ich finde nicht, dass es ein Thema ist worüber man sich nicht trauen sollte zu reden. Ich glaube es kennen viele dieses Problem was du eben geschildert hast. Bislang kenne ich jedoch nur die Variante, bei dem solch ein Toupet fest auf dem Kopf fixiert wird. Das muss man dann eben beim Friseur machen lassen. Ich weiß aber nicht, wie lang sowas hebt und ob man damit auch beispielsweise ins Salzwasser oder den Pool gehen kann. Da ist es vielleicht doch sinnvoll, eine richtige Transplantation vor zu nehmen. Dann kann nichts verrutschen oder ähnliches.

Offline jenny44

  • *
  • 16
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Haarausfall
« Antwort #6 am: 21. Januar 2021, 11:41:33 »
Hallo, es ist mir ein bisschen unangenehm zu fragen. Ich, w38, habe seit Jahren immer dünneres Kopfhaar bekommen. Jetzt ist schon eine kahle Stelle auf meinem Kopf. Ich verstecke es schon so gut es geht, mit Haarbändern oder Kappen, aber bald wird das auch nichts mehr helfen. Ich habe auch schon überlegt, mir ein Toupet oder eine Perücke zu kaufen. Das mit dem Haarausfall liegt bei mir in der Familie, mein Vater und Bruder sind inzwischen fast kahl, aber mir als Frau tut das nochmal mehr weh. Ich fühl mich ja selber schlecht bei dem Gedanken, mir den Kopf zu rasieren, wie es ein Mann machen würde. Was soll ich tun?

Bitte konsultieren Sie zuerst Ihren Arzt.

Offline Dr. Haus

  • *
  • 36
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Haarausfall
« Antwort #7 am: 25. Januar 2021, 14:07:36 »
Es gibt Frauen, denen steht Glatze. Probiere es doch einfach mal aus.

Re: Haarausfall
« Antwort #8 am: 10. März 2021, 12:26:53 »
Huhu!

Das verstehe ich ehrlich gesagt schon ziemlich gut, dass dir so etwas doch relativ unangenehm  ist. In meinem Fall wäre es vermutlich nicht wirklich etwas Anderes.

Eventuell kannst du dazu aber mal online bei https://biohairclinic.com/haartransplantation-natuerliche-haarlinie/ genauer vorbeischauen und dich über eine eventuelle Haartransplantation informieren.

Lg

Re: Haarausfall
« Antwort #9 am: 15. März 2021, 13:48:58 »
Ja gut, früher oder später kommt das sowieso :D

Re: Haarausfall
« Antwort #10 am: 15. März 2021, 15:54:13 »
Hallo, es ist mir ein bisschen unangenehm zu fragen. Ich, w38, habe seit Jahren immer dünneres Kopfhaar bekommen. Jetzt ist schon eine kahle Stelle auf meinem Kopf. Ich verstecke es schon so gut es geht, mit Haarbändern oder Kappen, aber bald wird das auch nichts mehr helfen. Ich habe auch schon überlegt, mir ein Toupet oder eine Perücke zu kaufen. Das mit dem Haarausfall liegt bei mir in der Familie, mein Vater und Bruder sind inzwischen fast kahl, aber mir als Frau tut das nochmal mehr weh. Ich fühl mich ja selber schlecht bei dem Gedanken, mir den Kopf zu rasieren, wie es ein Mann machen würde. Was soll ich tun?

Bei mir sind damals schon mit 25 die ersten Haaraus gefallen

Re: Haarausfall
« Antwort #11 am: 04. August 2021, 02:19:29 »
Heftig.

Also mit 25 Jahren bereits die Haare verlieren, muss ja wirklich extrem schlimm sein. Das würde mich persönlich auch immens stören.

Falls du dagegen etwas unternehmen möchtest, kannst du aber mal hier schauen und dich eventuell über eine Haartransplantation informieren.

Lg


Re: Haarausfall
« Antwort #12 am: 25. August 2021, 21:45:28 »
Beste Mittel gegen Haarausfall www. apotheken-sicher.at/gegen-haarausfall-kaufen
Sehr schneller Versand und eigentlich immer Produkte günstiger im Angebot zu finden.

Offline Fraxi

  • *
  • 1
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Haarausfall
« Antwort #13 am: 07. September 2021, 10:41:40 »
Hallo, das könnte Stress sein. Habe ich auch gerade mit unserem Bauprojekt.... Hat jemand eine Idee, wie man diese Zeit ohne Schlaf- und Beruhigungsmittel übersteht? Traue mich kaum noch in unsere Apotheke....