Gesundheit der Mutter
Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Gesundheit der Mutter

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gesundheit der Mutter
« am: 18. März 2019, 11:42:18 »
Hallo zusammen,
dieses mal bin ich arg Off-Topic unterwegs. Meine Mutter hat jedoch schon seit längerem mega die beschweren und wird diese leider nicht los. Eigentlich darf man sich ja nicht über die eigenen Eltern lustig machen, doch bei ihr mache ich mal eine Ausnahme. Sie meinte nämlich vollkommen natürlich leben zu wollen. Dabei macht sie bei der Medizin auch keinen Halt. Leider schadet diese Ansichtsweise ihrer Gesundheit immens. Doch ihr Kopf ist dicker als alles andere. Zum Glück hat sie nichts schlimmes. Sie hat aber mega die Magenverstimmungen die sie nicht los wird. Habt ihr da vielleicht irgendwelche Tipps oder so?

Re: Gesundheit der Mutter
« Antwort #1 am: 18. März 2019, 13:06:06 »
Heutzutage ist ja fast überall irgendwelches Zusatzzeugs drin, von dem man meistens keine Ahnung hat, was es eigentlich sein soll. Da kann ich es wirklich sehr gut nachvollziehen, wenn Leute sagen, dass sie eher auf Dinge mit natürlicher Basis setzen möchten. Bei Medikamenten bin ich meistens selbst eher ziemlich zurückhaltend bevor ich mal zu welchen greife. Allerdings würde ich mich eventuell auch erstmal von einem Arzt beraten lassen oder so. Man weiß ja auch nicht immer direkt, ob es sich jetzt um was ernsteres handelt oder eher nicht. Ansonsten kenne ich mich jetzt aber leider nicht so gut aus in dem Bereich.

Re: Gesundheit der Mutter
« Antwort #2 am: 18. März 2019, 14:17:28 »
Ich setze persönlich eigentlich auch immer erst auf natürliche Medikamente bevor ich zu irgendwas anderem greife. Allerdings weiß auch ich, dass, wenn nach einer Weile wirklich keine Besserung in Sicht ist, man vielleicht lieber mal auf den Arzt hören sollte. Ich würde es ihr auf jeden Fall mal empfehlen auf solche Pillen in Kapselform [nofollow] für den Anfang zu setzen. Das hat zumindest einer Freundin von mir mit ähnlichen Beschwerden weitergeholfen. Zwar kann ich nicht einschätzen, inwiefern sich die Schweregrade hier ähneln, aber einen Versuch wäre es ja schon wert. Ich hoffe auf jeden Fall, dass es deiner Mutter bald wieder besser geht!

Re: Gesundheit der Mutter
« Antwort #3 am: 19. März 2019, 07:43:59 »
Danke für eure schnellen Antworten! Allzu lange möchte ich da jetzt bei ihr nämlich auch nicht unbedingt warten. Schließlich soll sich der Zustand ja nicht noch weiter verschlechtern. Ein wenig Hoffnung habe ich da jetzt schon auch, wenn du sagst, dass es einer Freundin von dir schon etwas geholfen hat. Klar, reagiert ja oft noch jeder anders auf solche Sachen, aber dann kann meine Mutter wenigstens den Weg gehen, den sie möchte, bevor wir dann auf stärkere Geschütze zurückgreifen. Ich werde mich da später mal mit ihr zusammensetzen, um zu besprechen, wie das jetzt ablaufen wird, damit sie weiß, dass es nicht nur nach ihrem Kopf gehen wird.

Re: Gesundheit der Mutter
« Antwort #4 am: 19. März 2019, 09:05:11 »
Und wie ist das Gespräch gelaufen?
Wenn es wirklich so schlimm ist, dann empfehle ich nochmals ausdrücklich zum Arzt zu gehen. Denn heutzutage könnten Magenverstimmungen von vielen Krankheiten verursacht werden, die nur durch die "Medizin" geheilt werden können.
Solche Nahrungsergänzungsmittel können natürlich auch helfen. Oft empfehlt der Hausarzt bei keinem Befund solche Nahrungsergänzungsmittel.

Du könntest natürlich auch noch die vorgeschlagenen Pillen und deine Mutter zusammen zum Hausarzt bringen. Das wäre die optimale Lösung :)
Dann könnt ihr euch sicher sein.
Hoffe du meldest dich nochmal und gibst uns ein Update.

Offline helen

  • *
  • 23
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Gesundheit der Mutter
« Antwort #5 am: 07. August 2019, 09:54:49 »
die mutter einer freundin hatte auch mal so einen natürlichen, holistischen selbstfindungstrip und hat sich sogar mit einem growbox komplettset von growandstyle [nofollow] eingedeckt, um sich heilpflanzen wie johanniskraut zu züchten.. vielleicht wäre das auch eine idee? so kann man eben auch pflanzen indoor durchbringen, die wärmeres klima brauchen.

Re: Gesundheit der Mutter
« Antwort #6 am: 22. November 2020, 15:30:37 »
Ich selbst habe natürlich Erfahrungen mit Nahrungsergänzungsmittel, da ich selbst schon seit einigen Jahren Supplements für meine Gesundheit zu mir nehme. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass man sich ausgiebig über die jeweiligen Supplements informiert. Das kann man zum Beispiel hier sehr gut machen: https://gdp.ch/ -> Und wenn ihr euch nicht sicher seid, solltet ihr eventuell auch einen Arzt aufsuchen, der euch in den Punkten besser beraten kann. :)

Offline PeterM

  • *
  • 21
  • 2
    • Profil anzeigen
Re: Gesundheit der Mutter
« Antwort #7 am: 09. Juni 2021, 16:05:47 »
Geht Sie denn gar nicht zum Arzt?

Re: Gesundheit der Mutter
« Antwort #8 am: 14. Juni 2021, 15:23:38 »
Wenn es wirklich nur eine kleine Magenverstimmung ist, helfen mir Magen- oder Verdauungstees und Schonkost ganz gut. Sollte es sich allerdings um anhaltende Beschwerden handeln, sollte sie lieber doch mal zum Arzt.