Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Alternative(n) zur Unterflurpumpe?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alternative(n) zur Unterflurpumpe?
« am: 17. November 2010, 15:22:48 »
Hallo zusammen,

Ich habe ein zeimlich feuchtes Problem und hoffe ihr könnt mir ein wenig weiter helfen.

Folgende Sachlage:
Ich habe 2008 ein Haus gekauft (Baujahr 2004). Das Haus steht am Feuchthang, sprich es läuft nach Regen je nach Stärke teilweise tagelang noch Wasser unterirdisch bergab.
Die Erbauer des Hauses haben zum einen wohl aus Spargründen, zum anderen wahrscheinlich weil sie die Mengen unterschätzt haben das Haus nicht wie sonst üblich in eine wasserdichte Wanne gesetzt, sondern diverse Drainagen gelegt, so dass das Wasser im Keller zusammenläuft. Das sind zu Regenzeiten bis zu 15 Litern pro Minute.
Hier ist nun eine Pumpe installiert, die das Wasser in den Kanal befördert.

Mit dieser Lösung bin ich aber nicht wirklich glücklich, denn 1. macht so eine Pumpe Lärm, den man im ganzen Haus hört, 2. besteht eine ständige Unsicherheit, wenn die Pumpe wegen eines Stromausfalls o.Ä. nicht arbeiten kann und nicht zu vergessen birgt so eine Pumpe 3. natürlich laufende Kosten für Strom und Wartung.

Kann mir wer weiterhelfen, gibt es Alternativen, wie man sich gegen das Wasser schützen kann?
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe :-)

Gruß Thomas

Offline parcus

  • *****
  • 1422
  • 251
    • Profil anzeigen
Re: Alternative(n) zur Unterflurpumpe?
« Antwort #1 am: 17. November 2010, 19:20:59 »
Hallo Thomas,

ist das eine Hebeanlage, d.h. liegt der Kanalanschluss höher oder tiefer ?
Falls es keine Hebeanlage ist, würde ich versuchen den Schacht an den nächst liegenden Kanal anzuschließen.
D.h. zwar etwas Stemmarbeiten und Dreck, aber auch kein Risiko oder zusätzliche Stromkosten mehr.

Gruß
H.-P. Ambros

Re: Alternative(n) zur Unterflurpumpe?
« Antwort #2 am: 18. November 2010, 10:32:16 »
Hallo und Danke für die schnelle Antwort.
Leider liegt der Kanal höher als die Pumpe (ca 1m)...

Offline parcus

  • *****
  • 1422
  • 251
    • Profil anzeigen
Re: Alternative(n) zur Unterflurpumpe?
« Antwort #3 am: 30. November 2010, 08:56:31 »
Dann wird man wohl um ein Aufgraben nicht herum kommen, d.h. die Wände abdichten und eine Drainage legen.

Re:Alternative(n) zur Unterflurpumpe?
« Antwort #4 am: 15. November 2013, 09:47:41 »
Ich würde auch zu einer Drainage raten. Wie es geht  :info: .... Dort kannst Du viele interessante Informationen finden.  8-)

---
keine SEO Links
« Letzte Änderung: 15. November 2013, 18:46:37 von H.-P. Ambros »