Geld richtig investieren
Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Geld richtig investieren

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Geld richtig investieren
« am: 06. Juli 2020, 12:12:12 »
Hallo zusammen, 
ich habe vor einigen Wochen etwas Geld geerbt. Im Moment liegt es auch noch auf der Bank, aber wenn ich ehrlich bin, würde ich es gerne anderweitig investieren, da im Moment die Zinsen wirklich unglaublich weit unten sind und man im Endeffekt nichts für sein Geld bekommt. Ich habe mich jetzt mal ein wenig schlau gemacht und hab darüber gelesen, dass viele in Gold oder Aktien investieren. Ist sowas sinnvoll? Oder sollte man vielleicht doch eher in Immobilien investieren? Die Frage ist dann aber auch, wie und wo am Besten. Habt ihr Erfahrungen die ihr teilen könnt?

Offline Ralom

  • **
  • 74
  • 1
    • Profil anzeigen
Re: Geld richtig investieren
« Antwort #1 am: 06. Juli 2020, 13:45:39 »
Da kann ich dir vollkommen zustimmen. Ich bin auch schon seit längerer Zeit am überlegen, wie ich mein Geld vielleicht sinnvoller anlegen könnte als auf der Bank. Im Endeffekt kann man sich auch fast einen Tresor kaufen und einfach sein Geld dort lagern. Naja, mit dem Thema Immobilien habe ich mich bislang auch noch so gar nicht wirklich auseinander gesetzt wenn ich ehrlich bin. Scheint mir aber recht sinnvoll. Natürlich ist das dann auch mit mehr Verantwortung verbunden aber das Geld liegt dann nicht einfach nur rum (wenn ihr versteht wie ich das meine).

Re: Geld richtig investieren
« Antwort #2 am: 08. Juli 2020, 11:06:32 »
Also in Aktien würde ich im Moment ehrlich gesagt eher weniger investieren. Aufgrund von Corona sind ja doch einige Aktien abgestürzt und ich glaube es wird auch noch einige Zeit dauern, bis die sich wieder erholt haben und es sich lohnen würde zu investieren. Ich persönlich bin auch eher der Mensch, der in Immobilien investiert da Wohnraum im Endeffekt nie an Wert verliert. Ich kann dir deswegen auch nur empfehlen mal auf Kapimo.de vorbei zu schauen. Da geht es nämlich um eine Immobilienbeteiligung. Das heißt du selber investiert Kapital in eine Immobilie und erhälst dafür eine Rendite. Du bist aber kein Vermieter oder sonstiges und musst dich um irgendwelche Dinge kümmern. Vielleicht wäre das ja eine Option.

Offline Ralom

  • **
  • 74
  • 1
    • Profil anzeigen
Re: Geld richtig investieren
« Antwort #3 am: 09. Juli 2020, 09:10:59 »
Haha absolut. Die Idee mit dem Tresor hatte ich sogar auch schon Mal in Erwägung gezogen. Aber dann war mir die ganze Geschichte doch ein wenig unheimlich und ich hatte beschlossen, das ganze vielleicht doch nicht so zu planen. Das Problem bei den Aktien ist auch, dass man sich wirklich mit dieser Materie auskennen sollte und das tue ich im Moment auch noch nicht so wirklich wenn ich ehrlich bin. Die Idee, in Immobilien nur teilweise bzw als Mitbeteiligter zu investieren finde ich deswegen auch wirklich sehr gut. Habe mir gestern Abend auch mal die netterweise verlinkte Seite angesehen und mich dazu noch ein wenig belesen und für mich hört sich das wirklich nach einer sinnvollen Investition an, bei der das Geld auch ein wenig "für einen arbeitet".

Offline Gonzales

  • **
  • 87
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Geld richtig investieren
« Antwort #4 am: 10. Juli 2020, 16:12:03 »
Wenn man in Krypto und Bitcoin investieren möchte, lohnt es sich dann
auf das Ethereum System umzustellen?
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann kann man damit doch sowas
verwalten?
« Letzte Änderung: 12. Juli 2020, 10:01:08 von Gonzales »

Re: Geld richtig investieren
« Antwort #5 am: 11. Juli 2020, 15:42:48 »
Also ich habe mich jetzt auch noch mal ein wenig schlau gelesen und denke ich werde dass alles schön diversifizieren. Da ich mich nicht mit einzelnen Aktien auseinandersetzten möchte, werde ich dafür Fonds nutzen (ETFs, da passiv gemanagt und somit günstig), Edelmetalle und einen Teil in Immobilien. Ich finde das super, dass es solche Immobilienbeteiligungen gibt, dass wusst ich vorher nicht. Ich finde das immer wieder toll, wie man von eurem Wissen profitieren kann. Die Frage zu den Kryptowährungen kann ich beim besten Willen nicht beantworten. Mir ist das Risiko (Risikoklasse D) einfach zu hoch und ich möchte mich auch nicht unbedingt mit der Materie auseinandersetzten.