Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Was gehört dazu und was sollte man beachten!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Was gehört dazu und was sollte man beachten!
« am: 30. Oktober 2016, 07:38:48 »
Hallo zusammen,

die Erdarbeiten ist der erste Schritt beim Hausbau, welcher wirklich auf dem Grundstück statt findet. Wichtig hier, ist die richtige Firma. Man kann sich vorher viele Angebote einholen und die Preisspannen werden riesig sein. Bei meinem Haus lag sie zwischen 12T und 30T Euro. Am Besten kommt man mit einer Firma, die einen eigenen Steinbruch hat, den die müssen das Material nicht erst einkaufen.

Wenn es zum Arbeitsaufwand kommt, sollte man bis auf die Tiefbauarbeiten für die Hausanschlüsse, alles mit in den Arbeitsauftrag rein tun. Zu diesen Arbeiten gehört:

  • Abtragen der Erde mit Abtransport oder Lagerung auf dem Grundstück
  • Herstellen der Schotterfläche für das Haus, die Garage und die Terrasse
  • Ausführen der Erdarbeiten für die Abwasserführung von Regen- und Schmutzwasser außerhalb des Hauses

Bei der Schotterfläche für das Haus sollte man mindestens 1 Meter breiter sein als das Haus breit ist, um das Gerüst richtig stellen zu können. Die Garage und Terrasse wird oft vergessen aber sollte auch schon fertig sein, denn so spart man sich Arbeit und Geld im nach hinein.
Bei der Abwasserführung von Regen und Schmutzwasser sollte man warten, bis das Haus steht, denn es kann schon mal vorkommen, das, wenn nicht ganz genau gearbeitet wird, die Anschlüsse für die Regenrinne schon mal unter der Hauswand liegen kann. So geschehen bei einem Nachbarn mit Fertighaus. Zusatzkosten für das Verlegen der Anschlüsse waren notwendig.

Plant ihr eine Zisterne mit einzubauen, lasst das auch gleich durch die Firma machen. Die haben das notwendige Gerät da und kennt sich damit aus.

Das sollte mal ein guter Überblick sein.
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2016, 07:42:27 von matthias300977 »
Gruß
Matthias
www.stressfrei-ins-traumhaus.de [nofollow]

Re: Was gehört dazu und was sollte man beachten!
« Antwort #1 am: 20. November 2016, 21:37:21 »
Ist das auflegen der Schotterfläche notwendig ?

Habe gesehen, dass einige den Mutterboden (ebenerdige Fläche) abtragen und am Grundstücksende lagern. Dann wird auf der Baufläche 1/2 Meter Füllsand gebracht. Dies erleichtert die arbeiten bzw. Vermessung/Zentrierung des Grundrisses exakt auf der Grundfläche. Hinzu lässt sich dann der Fundament leichter, sogar mit Handspaten mit 3-4 Mann an einem Tag ausheben. Das nur, wenn kein Bagger zur Verüfung steht.

Offline rekivo

  • **
  • 56
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Was gehört dazu und was sollte man beachten!
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2016, 16:23:07 »
Ja, das hab ich bei Bekannten auch schonmal gesehen. Da haben eine handvoll Leute den ganzen lieben langen Tag geschippt und geschippt und geschippt. Was das Zeug hält.

Re: Was gehört dazu und was sollte man beachten!
« Antwort #3 am: 03. Juli 2017, 13:27:41 »
Habe das bei Verwandten auch gesehen. Die haben sich dann einen Bagger gemietet. Kam dann billiger raus. Leben da jetzt seit über 12 Jahren dort. Haben noch nichts ausgesetzt.

Re: Was gehört dazu und was sollte man beachten!
« Antwort #4 am: 18. Juli 2017, 17:54:02 »
Hmm manche zusammenhänge verstehe ich nicht ganz!

Re: Was gehört dazu und was sollte man beachten!
« Antwort #5 am: 03. Januar 2018, 23:23:32 »
Ich denke auch so

Offline Toffi-Fee

  • ***
  • 105
  • 1
    • Profil anzeigen
Re: Was gehört dazu und was sollte man beachten!
« Antwort #6 am: 18. Januar 2018, 14:06:37 »
Also bei unserem Hausbau haben wir mit dieser Münchner Firma für Erdarbeiten zusammengearbeitet. Zugegeben hätte ich den Aushub der Baugrube nicht selbst machen wollen. Da sowohl mein Mann als auch ich berufstätig sind, hätten wir das dann meist nur am Wochenende machen können und selbst mit der Hilfe von Freunden, hätte das sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Außerdem kommt dann ja noch der Abtransport dazu. Darum hätten wir uns auch noch kümmern müssen. Und dass sich das an einem Tag mit 3 oder 4 Mann schaffen lässt, zweifle ich an. Wenn ich bedenke, wie viel Zeit das Schaufeln beim Gartenteich schon in Anspruch genommen hat. Zumal so eine Baugrube ja auch korrekt gesichert werden muss