Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Kaufpreise der Fertighäuser

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kaufpreise der Fertighäuser
« am: 29. April 2019, 07:37:34 »
Hallo zusammen!

Hoffentlich liest hier noch wer aktiv mit und kann mir eine wichtige Frage beantworten:

Ich plane aktuell ein Haus zu bauen und will mir den Stress eines "Stein auf Stein" Hauses nicht antun. Daher Fertighaus. Nun war ich bereits in zwei Fertighausparks und habe mir diverse Häuser von verschiedenen Herstellern angeschaut und durchrechnen lassen. Auch habe ich viele der Videos von hausbau-anleitungen.de geschaut und bin die YouTube Kommentare dort durchgegangen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen und habe dazu meine Frage:

Hausbau-anleitungen.de schreibt, dass sein Fertighaus 210.000 € gekostet hat. Einige andere Kommentatoren bei YT schreiben etwas von Beträgen von 135.000 bis 250.000....

Das ist extrem weit weg von den Zahlen, die mir so genannnt worden sind (wenn man die Verkäufer denn mal zu einer konkreten Zahl drängen konnte). Ich lies jeweils errechnen: Bungalow ohne viel Schnickschnack und/oder Stadtvilla ohne viel Schnickschnack, beides etwa 140-150m2. Und komme, bei allen Anbietern bei etwa 340.000 € oder weit höher raus, ABER: Alles Ausbauhauspreise. Also meine Arbeit käme noch oben drauf!

Kann hier wer vielleicht eine Vermutung anstellen, woran das liegen kann?

Offline BauKalle

  • *
  • 49
  • 1
    • Profil anzeigen
Re: Kaufpreise der Fertighäuser
« Antwort #1 am: 30. April 2019, 16:14:50 »
Hallo,

also ich kann dir nur sagen das der Preisunterschied normal ist. Wenn man bedenkt wie viele Faktoren eine rolle Spielen.Vom Material und Ausstattung. Die Baugeschwindigkeit und vieles mehr. Der Größte Preisfaktor spielen Fassade und Fenster. Hochwertige Fenster können schnell 30.000 Euro mehr ausmachen. Eine Dachgaube z.B kann von 13.000 auf 24.000 Euro springen und ein Wintergarten noch mehr. Der Unterschied von Blech Windfang-, Regenrinne und Kupfer kann schnell 5.000 Euro sein. Mann muss also alles beachten. 

Allgemein ist ein Preisunterschied vom Gleichen Haus, in verschiedenen Bundesländern mit 20 %  Normal. Das kommt vom Angebot und Nachfrage. 
Ganz vergessen kann man auch das Material nicht. z.B ist im Norden das Holz sehr günstig im Vergleich zum Süden. 

LG

Re: Kaufpreise der Fertighäuser
« Antwort #2 am: 14. Mai 2019, 16:55:23 »
Mal ganz übertrieben gesagt: Ich würde sagen wenn man sowas baut kann man froh sein wenn die erste der 6 Zahlen vor dem Komma richtig ist und man nicht plötzlich im 3xx.xxx Bereich ist statt dem angestrebten 2xx.xxx Bereich.. Aber mal im Ernst: Es ist klar, wie mein Vorredner schon klar gemacht hat, dass es sehr schwer ist auf 10.000€ genau das ganze zu schätzen, weil einfach so unglaublich viele Faktoren eine Rolle spielen. Im Bad ein Kreuzchen mehr oder weniger wie z.B. beim Belag kann da direkt den Preis um einen 5 stelligen Betrag verändern.

Re: Kaufpreise der Fertighäuser
« Antwort #3 am: 21. Mai 2019, 09:55:11 »
Ich denke auch, dass das einfach nicht leicht zu prognostizieren ist und "kleine" Faktoren schon einen großen Unterschied am Endpreis ausmachen können.. Das muss dir bewusst sein, wenn du ein Haus baust!! Wenn dir das nicht passt, musst du eben auf ein bereits gebautes Haus umsteigen, welches du dann kaufst und eben alle Kosten im Voraus schon weißt. Grüße.

Re: Kaufpreise der Fertighäuser
« Antwort #4 am: 31. Juli 2019, 14:52:19 »
schwankt bei uns auch total
Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Churchill

Re: Kaufpreise der Fertighäuser
« Antwort #5 am: 02. August 2019, 15:31:49 »
Würde mich bei mehreren Stellen umhören. Die Kaufpreise könnten durchaus unterschiedlich sein.