Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Mangel an der Fußbodenheizung

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Poesi

  • *
  • 1
  • 0
    • Profil anzeigen
Mangel an der Fußbodenheizung
« am: 02. März 2020, 20:41:59 »
Liebes Forum,

ich habe ein paar Fragen zu unserer Fußbodenheizung und bräuchte dazu bitte Euren Rat. Wir haben eine klassische Fußbodenheizung, versorgt mit Fernwärme. Fernwärmeinheit gehört den Stadtwerken, der Rest der Anlage uns.

Klopfen der Heizung: 
Unsere Heizung klopft im Obergeschoss nachts hin und wieder. Sie klopft auch nicht im Bereich des Heizkreisverteilers sondern gefühlt an einer anderen Stelle im Raum. Die Ortung finde ich persönlich aber schwierig und nicht so ganz eindeutig. Die Heizkreisverteiler haben automatische Entlüfter, aber keine Überstromventile. Ich habe bislang verstanden, dass es wegen der Entlüfter nicht an Luft im System liegen kann.

1. Ist dies ein Mangel? 

2. Habt Ihr Ideen, warum die Heizung klopft? Was kann ich tun?

Eingestellte Heizkurze:
Eingestellt ist eine 0,6er Heizkurve, damit läuft die Heizung scheinbar vernünftig. Wählt man eine höhere Heizkurve, schießt die Vorlauftemperatur hoch, tlw. bis auf 60 Grad und mehr, bis das Motorventil in der Wärmeübergabestation temperaturbedingt schließt. Erst, wenn die Temperatur wieder gefallen ist, öffnet das Ventil wieder. Das passiert laufend, so dass die Anlage hin- und herregelt. Stadtwerke und Heizungsbauer haben sich das schon mehrfach angesehen. Vor- und Rücklauf sind korrekt angeschlossen, hydraulischer Abgleich ist erfolgt, die Stellmotoren funktionieren ordnungsgemäß, automatische Entlüfter wurden installiert, es wurde gespült, entlüftet und Druck kontrolliert. Die Heizung verliert keinen Druck, wenn dann im nicht merkbaren Bereich. Daher ist sie nun auf 0,6 eingestellt. Bei dieser Einstellung läuft die Anlage 

3. Ist dies ein Mangel?

4. Habt Ihr weitere Ideen, woran dies liegen kann?

Danke für Eure Hilfe und viele Grüße
Poesi