Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Was meint Ihr ?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jo F.

  • *
  • 9
  • 0
    • Profil anzeigen
Was meint Ihr ?
« am: 21. Juni 2016, 13:11:05 »
Hallo in die Runde,

vielleicht könnt Ihr uns ein wenig weiterhelfen! Da wir noch kein Haus gebaut haben und keinerlei Erfahrung mit der Finanzierung haben, wären wir für eure Einschätzung sehr dankbar. Ein Haus zu finanzieren hat immer etwas mit Risiko zu tun und wir möchten einfach nicht, wegen unseres Traumes uns in den finanziellen Ruin stürzen. Nun genug, jetzt erst einmal ein paar Fakten:

  • Meine Frau ist 28 Jahre alt und ich bin 30 Jahre alt. Noch keine Kinder, aber eines ist schon unterwegs. Geplant wären noch 2 Kinder, also insgesamt 3 Kinder
  • Tja, dann sind wir wohl schon beim Thema Einkommen: Ich verdiene momentan 2700€ netto, Sie verdient momentan 1200€ netto. zukünftiges Kindergeld würde ich erst einmal nicht drauf rechnen, da die Kinder das sicher verschlingen werden. Meine Frau wird dann zuhause bleiben und vorerst nicht mehr arbeiten gehen, bis alle drei Kinder in der Schule wären. Ihr Einkommen möchte ich also nicht dazu zählen
  • An Eigenkapital hätten wir momentan ca. 40.000€ über, unabhängig von einem neuem Auto was anfallen würde und ein paar Reserven

Ein Haus bei uns inklusive Grundstück (seehr ländliche Gegend), würde uns nach durchsprache von ein paar Fertighausfirmen, ungefähr 310.000€ kosten. Davon fallen ca. 40.000€ für das Grundstück an, 250.000 für das Haus und der Rest haben wir mal als Nebenkosten gerechnet.
Bei angenommenen 310.000€ minus das Eigenkapital von 40k würden wir auf 270.000€ Finanzierungssumme kommen.

Von meinem Gehalt könnte ich mir gut vorstellen, dass ich 900€ für die Hausfinanzierung weglegen könnte. Das ist auch ungefähr der Wert, den ich zum sparen weglege.

Nach verschiedenen Tilgsrechnungen, müssten wir bei einer 2% Tilgung von einem angenommenen Zinssatz von 1,9% ca. 35 Jahre abbezahlen, bei einer Rate von ca. 880€. Das ist definitiv zu Lange!

Was ist wenn die Zinsen in 10 Jahren steigen, muss ich mich dann einer Privatinsolvenz witmen? Was haltet Ihr davon, Wunschdenken oder machbar?

Über wohlüberlegte Ratschläge oder Erfahrungswerte, etc. würden wir uns sehr freuen.

Besten Dank schon einmal im vorraus! Und ja, ich weiß es ist momentan die Fußball EM und Deutschland spielt nachher. Aber es gibt auch noch ein Leben dazwischen und danach und dies würden wir gerne in unseren eigenen vier Wänden Leben.

Gruß,

Jo

Offline Rolf M.

  • *****
  • 10
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Was meint Ihr ?
« Antwort #1 am: 22. Juni 2016, 09:49:58 »
Hallo Jo,

erst einmal alles gute für das zu erwartende Kind! Wir sind auch gerade beim Kinder kriegen!
Ich kann leider nicht viel dazu sagen, wie sich das mit Kinder und Hausfinanzierung gleichzeit verhält. Da gibt es bestimmt bessere Ansprechpartner hier im Forum!
Fakt ist, du bekommst eine Riesterzulage, die du auch für die Hausfinanzierung mit dazu rechnen kannst.

Aber gut überlegt sollte es schon sein.

Re: Was meint Ihr ?
« Antwort #2 am: 27. Juni 2016, 10:32:17 »
Also für mich wäre das alles zu knapp mit dem Geld! Was ist denn mit Urlaub, Auto geht kaputt etc... Pauschal zu sagen, die Frau bleibt zuhause, hmm...

Ich denke wenn beide arbeiten gehen ist das kein Problem, aber so. Für mich wäre das nichts! Aber das muss jeder selbst wissen.

Offline Jo F.

  • *
  • 9
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Was meint Ihr ?
« Antwort #3 am: 28. Juni 2016, 15:32:40 »
Vielen Dank für die Antworten.
Ja wir haben erst einmal beschlossen, dass Frau zuhause bleibt. Wir finden es schöner wenn man Kinder macht, diese auch selbst zu betreuen und nicht die Betreuung in Fremde Hände zu geben!
Aber das tut hier nichts zur Sache, damit könnte man ein ganzes Forum sprengen.

Fakt ist doch sicherlich, wenn es mal auf irgendeiner Weise knapp werden sollte, dann muss Frau natürlich arbeiten gehen. Aber wir wollen das eigentlich so planen, das dieser Zustand gar nicht erst Eintritt.
Wir sind sowieso sparsame Menschen und vom Gefühl her müsste das doch klappen!

Offline Perios

  • *
  • 1
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Was meint Ihr ?
« Antwort #4 am: 04. Juli 2016, 18:07:51 »
Unsere Familiensituation ist eine ähnliche, nur schon etwas fortgeschrittener  :) . Euren Wunsch nach einem eigenen Haus kann ich gut nachvollziehen. Aber mach dir bitte mal folgende Überlegungen:

1) Bist du dir sicher, dass 20.000€ an Baunebenkosten wirklich ausreichend sind? Unserer Erfahrung nach ist das recht knapp bemessen, selbst wenn das Grundstück bereits erschlossen ist. Man kann sich kaum vorstellen, was die Gemeinden für Strom-, Wasseranschluss etc. noch berechnen, dazu Telekom. Rechnet ihr Gartengestaltung, Zaun, Terrasse, Einfahrt auch mit zu den Nebenkosten? Dann reichen 20.000€ mit nahezu 100%iger Sicherheit nicht.
2) Tendenziell sind die laufenden Nebenkosten bei einem Haus höher als bei einer Wohnung, dazu kommen auch Rücklagen für Instandhaltung, Reparaturen etc.
3) Wie groß soll euer Haus denn werden? Ich vermute, dass ihr mit 3 Kinderzimmern bauen wollt und aufgrund der Summe eher ohne Keller oder? Wollt ihr Eigenleistungen mit einbringen? 270.000€ sind heutzutage für ein Haus mit Keller und Garage nicht wirklich viel (rechne mind. 1500€ pro m² Wohnfläche, mind. die Hälfte pro m² Keller nicht wohnraumhoch, dazu noch eine Doppelgarage)
4) Ihr rechnet mit einem Zinssatz von 1,9% und 2% Tilgung. Wie lange ist euer Zinssatz den gebunden? 10 Jahre, 20 Jahre? Und wenn sich dann der Satz erhöht?
5) Habt ihr euch überlegt, wie ihr finanziert, wenn (hoffentlich natürlich nicht) einer oder beide berufsunfähig werden? Habt ihr entsprechende Versicherungen, die euch im Notfall auffangen? Bezieht auch die sonsigen Versicherungen ein, die ihr abschließen müßt (oder solltet)
6) Leben und Freizeit: Wollt ihr euren Kindern auch mal einen Urlaub bieten können, mit ihnen Ausflüge machen oder was Besonderes zum Geburtstag schenken?

Und dann noch der wichtigeste Punkt für mich als Mutter: Seid ihr abgesichert, falls euch beiden etwas passiert? Habt ihr Vorsorge getroffen, dass die Schulden, die dann noch auf eurem Haus lasten, nicht auf eure Kinder übergehen (d.h. Lebensversicherung etc.)?

Ich möchte euch euren Wunsch nicht ausreden, aber eure Finanzierung steht meiner Meinung nach auf sehr wackeligen Beinen. Die Kosten für euer Haus und vor allem die Nebenkosten sind eher niedrig angesetzt. Unvorhergesehens darf bei diesem geringen Eigenkapital nicht passieren.
Falls ihr Interesse an einer genaueren Aufschlüsselung der Kosten/Nebenkosten habt, könnt ihr euch gerne melden. Hab noch unsere vom Hausbau 2015

Offline Jo F.

  • *
  • 9
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Was meint Ihr ?
« Antwort #5 am: 12. Juli 2016, 16:04:06 »
Hallo Perios,
danke für deine Ausführliche Antwort!
zu 1) Wie gesagt, das Grundstück ist bereits erschlossen und nein, wir rechnen Gartengestaltung definitiv nicht dazu!
zu 2) Ein paar Reserven für Reperaturen hätten wir noch über. Was sind deine Erfahrungen mit den laufenden Nebenkosten, kannst du hier einen Überlick geben ?
zu 3) Ja geplant wären 3 Kinderzimmer. Keller würden wir nicht bauen, dafür wie du geschrieben hast eine Doppelgarage.
zu 4) Der Zinsatz wäre dann 10 Jahre gebunden. Ich würde versuchen noch einen festen Teil zu bekommen via Wohnriester oder ähnlichem. Ja wenn der Zinsatz hochgeht und alle Stricke reißen, müsste meine Frau wieder arbeiten gehen. Ich denke nach 10 Jahre kann es dann auch bald schon wieder soweit sein .
zu 5) Das ist ein guter Gedanke, die Versicherungen müssten in der Tat noch einmal durchgeschaut werden, damit wir hier gut abgesichert sind. Danke!
zu 6) Das ist auch in der Tat ein Punkt den ich nicht beurteilen kann. ich würde sagen für einen sparsamen Urlaub sollte es noch reichen. Sollte man denn lieber in einer kleinen Mietswohnung sitzen und dafür mit den Kindern in Urlaub fahren? Ich denke ein eigenes Haus, jeder ein eigenes tolles Zimmer, einen Rasen wo Sie spielen können bietet den Kindern doch auch viele Vorteile oder ?

Ja wie oben geschrieben müssten wir die Versicherungen nochmal durchschauen, du hast Recht, das ist ein sehr wichtiger Punkt!

Mich würde brenndend eure genauere Aufschlüsselung der Kosten sowei Nebenkosten interessieren. Ich weiß nicht ob du es hier posten möchtest, aber ich denke es würde noch mehr Menschen interessieren.

Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort!

Re: Was meint Ihr ?
« Antwort #6 am: 01. August 2016, 15:53:32 »
Hallo in die Runde,

vielleicht könnt Ihr uns ein wenig weiterhelfen! Da wir noch kein Haus gebaut haben und keinerlei Erfahrung mit der Finanzierung haben, wären wir für eure Einschätzung sehr dankbar. Ein Haus zu finanzieren hat immer etwas mit Risiko zu tun und wir möchten einfach nicht, wegen unseres Traumes uns in den finanziellen Ruin stürzen. Nun genug, jetzt erst einmal ein paar Fakten:

  • Meine Frau ist 28 Jahre alt und ich bin 30 Jahre alt. Noch keine Kinder, aber eines ist schon unterwegs. Geplant wären noch 2 Kinder, also insgesamt 3 Kinder
  • Tja, dann sind wir wohl schon beim Thema Einkommen: Ich verdiene momentan 2700€ netto, Sie verdient momentan 1200€ netto. zukünftiges Kindergeld würde ich erst einmal nicht drauf rechnen, da die Kinder das sicher verschlingen werden. Meine Frau wird dann zuhause bleiben und vorerst nicht mehr arbeiten gehen, bis alle drei Kinder in der Schule wären. Ihr Einkommen möchte ich also nicht dazu zählen
  • An Eigenkapital hätten wir momentan ca. 40.000€ über, unabhängig von einem neuem Auto was anfallen würde und ein paar Reserven

Ein Haus bei uns inklusive Grundstück (seehr ländliche Gegend), würde uns nach durchsprache von ein paar Fertighausfirmen, ungefähr 310.000€ kosten. Davon fallen ca. 40.000€ für das Grundstück an, 250.000 für das Haus und der Rest haben wir mal als Nebenkosten gerechnet.
Bei angenommenen 310.000€ minus das Eigenkapital von 40k würden wir auf 270.000€ Finanzierungssumme kommen.

Von meinem Gehalt könnte ich mir gut vorstellen, dass ich 900€ für die Hausfinanzierung weglegen könnte. Das ist auch ungefähr der Wert, den ich zum sparen weglege.

Nach verschiedenen Tilgsrechnungen, müssten wir bei einer 2% Tilgung von einem angenommenen Zinssatz von 1,9% ca. 35 Jahre abbezahlen, bei einer Rate von ca. 880€. Das ist definitiv zu Lange!

Was ist wenn die Zinsen in 10 Jahren steigen, muss ich mich dann einer Privatinsolvenz witmen? Was haltet Ihr davon, Wunschdenken oder machbar?

Über wohlüberlegte Ratschläge oder Erfahrungswerte, etc. würden wir uns sehr freuen.

Besten Dank schon einmal im vorraus! Und ja, ich weiß es ist momentan die Fußball EM und Deutschland spielt nachher. Aber es gibt auch noch ein Leben dazwischen und danach und dies würden wir gerne in unseren eigenen vier Wänden Leben.

Gruß,

Jo
Hallo Jo,

ich kann sehr gut verstehen, dass du keine 35 Jahre auf diesem Kredit sitzen bleiben möchtest.. Eine schlimme Vorstellung, sich in all der Zeit nicht sorglos zuruecklehnen zu koennen, bedenkt man, dass noch weitere unerwartete Nebenkosten mit Sicherheit anfallen werden.

Wir haben unser Haus damals ueber die Schwäbisch Hall finanziert und einen Baufinanzierungsrechner im Vorfeld nutzen können, der uns präzise Angaben ueber die zu erwartenden Konditionen machen konnte. Da habe ich deine Daten gerade drueberjagen lassen und kann schon mal sagen, dass du keine 35 Jahre auf einem Kredit sitzen musst. Allerdings lohnt es sich hierfuer noch etwas mehr an Eigenkapital im Vorfeld zu Akkumulieren, da dir kein Kredit gewährt werden kann, der 75 Prozent des Baupreises uebersteigt (vernuenftig zwecks eigener Planung, wie ich finde). Klick dich einfach mal durch https://www.schwaebisch-hall.de/service/rechner/baufinanzierungsrechner.html [nofollow] Eventuell hilft es dir ja genauso weiter wie mir. Im weiteren Schritt wartet dann das persönliche Beratungsgespraech, wo du dir das Ganze ja immernoch ueberlegen kannst und deine Fragen loswerden kannst. Wie gesagt: wuerde schauen, dass da an Eigenkapital noch was zusammenkommt, eventuell noch ein weiteres Jahr an die Planungen ranhängen. Lieber so, als ueber drei Jahrzehnte die gleiche Rechnung zu zahlen..

Offline Jo F.

  • *
  • 9
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Was meint Ihr ?
« Antwort #7 am: 18. August 2016, 10:47:48 »
Danke Spencer für deine Meinungen!
Die Schwäblisch Hall Nummer werde ich mal in Betracht ziehen. Eventuell hast du auch mit dem Eigenkapital recht, das werde ich mir auch nochmal in Ruhe überlegen!
Trotz alledem hat jemand ähnliche Bausummen aufgenommen und abbezahlt? Kamt Ihr gut über die Runde?