Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Arbeitszimmerboden neu auslegen und dämmen, aber wie?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arbeitszimmerboden neu auslegen und dämmen, aber wie?
« am: 01. Januar 2017, 15:54:27 »
Hallo,
 
 ich habe vor ca. 6 Jahren ein Fertighaus von 1980 gekauft.
 Wir haben zwar außen ~15cm aufgedämmt, auch ca. 50 cm in den Boden rein, aber in meinem Arbeitszimmer ist der Boden trotzdem konstant kalt.
 Der Boden besteht aus ca. 25 cm Estrick&Stahlbetonträgern.
 Drunter ist unser ungeheizter Pelletsbunker, weswegen ich die Decke nur sehr schlecht/nicht dämmen kann.
 Daher soll der Boden mit einem möglichst effizient dämmenden Belag gedämmt werden.
 Problem ist dabei nur, dass aufgrund der Übergänge in den Flur und der sonstigen Anschlüsse eine maximale Höhe von 2 CM eingehalten werden muss.
 Für Dämmung und Bodenbelag.
 
 Momentan besteht die Isolation aus einer Plastikfolie und einem kurzflorigen Teppich für 1,99€ pro qm.
 Dieser ist mittlerweile komplett fertig und soll ausgetauscht werden gegen was besseres.
 Und dafür bräuchte ich eure Hilfe.
 Was kann man da nehmen?

Offline Kemura

  • ***
  • 151
  • -1
    • Profil anzeigen
Re: Arbeitszimmerboden neu auslegen und dämmen, aber wie?
« Antwort #1 am: 18. Februar 2019, 12:37:21 »
Mich interessiert wirklich, was am Ende passiert ist :)

Re: Arbeitszimmerboden neu auslegen und dämmen, aber wie?
« Antwort #2 am: 18. Februar 2019, 13:18:51 »
Naja, mangels Kreativität und Vorschlägen habe ich mich für die 0815-Version entschieden und einen ca. 1 cm dicken eng geknüpften Wollteppich ausgelegt.
Das Zimmer ist aber seit ein paar Tagen kein Arbeitszimmer mehr.
Momentan wird das Zimmer grade ausgeräumt.
Dann kommt der billige Teppich, der seit mittlerweile fast 10 Jahren drin liegt und noch fast wie neu aussieht, raus.
Es ist geplant die Tür ca. 4 mm abzuschneiden, den Boden mit einer isolierenden Trittschalldämmung auszulegen und dann Korkparkett zu verlegen.

Das dürfte zwar nicht der billigste Weg sein, sollte das Zimmer aber halbwegs warm halten von unten :)

PS:
Das Zimmer ist kein Arbeitszimmer mehr weil Frauchen mich, bzw. mein Arbeitszimmer, in den Keller unter dem ehemaligen Arbeitszimmer ausquartiert hat.
Damit ist im Zimmer üben drüber der Boden auch nicht mehr ganz so kalt von unten, dafür hab ich das Problem mit dem kalten Boden, quasi nicht vorhandener Isolierung des Kellerbodens sei dank, weiterhin.

Im Keller hab ich eine Dampfsperre ausgelegt, dann doppelt die Trittschalldämmung und darauf dann Buchenparkett und den Teppich, den cih für oben angeschafft hatte.
Nicht perfekt, aber es geht auch so.

Offline Rocco

  • *
  • 5
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Arbeitszimmerboden neu auslegen und dämmen, aber wie?
« Antwort #3 am: 18. März 2019, 10:25:55 »
Bei uns im Keller war Ende letzten Jahres auch die Frage, welcher Bodenbelag bei überschaubarer Höhe und Kosten den alten Teppichboden ersetzt. Zudem war der Estrich eher hubbelig und unregelmäßig. Das Korkparkett, was wir letztendlich verlegt haben, hat die Unebenheiten zum Einen super ausgeglichen und zum Anderen hält es die Kälte von Unten gut ab. Zumindest fühlt es sich nicht kalt an.