Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Dach decken

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dach decken
« am: 09. April 2019, 10:33:45 »
Hallo liebe Community, 
meine Schwester hat ist mitten im Hausplanen mit ihrem Mann. Die beiden haben endlich ein Baugrundstück ergattert und wollen jetzt ein Häuschen darauf stellen. Ich freue mich so für sie, denn sie haben wirklich ewig gesucht, bis sie etwas bezahlbares gefunden haben. Den Grundriss lassen sie gerade beim Architekten planen und machen sich jetzt schon mal Gedanken über das Dach. Der Vater meines Freundes, praktisch mein Schwiegervater in Spe, war Dachdecker und hat ihnen schon ein paar Inspirationen gegeben. Ganz klassisch sind ja die Tonziegel, aber sie haben auch über Schieferplatten nachgedacht. Was für Möglichkeiten gibt es denn noch, sein Dach zu decken?

Re: Dach decken
« Antwort #1 am: 10. April 2019, 09:32:24 »
Hey,
ich freue mich für deine Schwester und ihrem Mann, dass sie was gefunden haben. Es ist immer sehr aufregend sein eigenes Haus zu bauen. Zurzeit findet man günstige Grundstücke sehr schwer. 
Also die Sache mit dem Hausbau ist wirklich sehr anstrengend und kostspielig. Meistens kostet das Dach etwas mehr als der Rest des Hauses. Jedoch kann man auch das kostengünstig fertiggestellt kriegen. Als wir unser Haus gebaut haben, haben wir die falschen Materialien besorgt, was die Kosten nochmals hochgetrieben hat. Später haben klassische Tonziegel verwendet. Aber wenn ich heute wieder ein Haus bauen würde, würde ich keine Tonziegel mehr verwenden.

Offline Lisa50

  • *
  • 30
  • 0
    • Profil anzeigen
Re: Dach decken
« Antwort #2 am: 11. April 2019, 11:13:42 »
Auch wenn sich das ungewöhnlich anhört, aber wie wäre es aus Metall? Hört sich zwar merkwürdig an, aber ich hab das schon mal in Echt gesehen. Sieht nicht schlecht aus. Es sieht halt anders aus, aber man würde nicht wirklich denken, dass es aus Metall ist. Die BWD Sanierung GmbH haben davon mal eine Webseite gemacht, die dich da besser informieren kann. Es gibt nämlich Vor- und Nachteile gegenüber der klassischen Methode. Das ist aber auch auf das wesentliche aufgeschlüsselt. Den Nachteil kann man durch eine günstige Bauweise auch umgehen. Sodass es an sich auch gar keine Nachteile mehr gibt. Sollte dann bei der Planung beachtet werden.