Forum-Hausbau: Ihre kostenlose Bauherrenhilfe im Netz

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - massimo

Seiten: [1] 2
1
Sanitär / Bad / Wellness / Spa / Re: Solarium zuhause installieren?
« am: 19. Februar 2019, 11:49:05 »
Hi,

also davon würde ich euch ganz, ganz dringend abraten. Solarien sind so schlecht für die Haut! Ihr beschleunigt die Hautalterung dadurch enorm, und das will deine Freundin doch mit Sicherheit nicht, oder?

Ganz abgesehen von den ästhetischen Gründen, warum man auf Solarien besser verzichten sollte, erhöht ihr durch regelmäßiges Sonnenbank-Licht euer Hautkrebsrisiko. Die Gründe dafür könnt ihr hier erfahren: https://www.fid-gesundheitswissen.de/dermatologie/hautkrebs/
Zeig deiner Freundin mal die Seite, vielleicht kannst du sie ja so umstimmen.

2
Garten- und Landschaftsbau / Re: Häcksler mit Messer oder Walze?
« am: 18. Februar 2019, 16:18:13 »
Hallihallo, wahrscheinlich wird dir schon aufgefallen sein, dass die Modelle, die mit einem Messer funktionieren, zu den billigeren gehören. 

Die schneiden den Gartenabfall in Scheiben, wie bei einer Currywurst ;) Die Äste treffen auf das Messer, das sich im Kreis bewegt und werden zerkleinert. Das wird dann ziemlich laut und löst eine gewisse Lärmbelästigung aus - meine Frau war da nicht so zufrieden... Außerdem musst du dich regelmäßig um das Messer kümmern. Je nach dem welches Holz du zerkleinerst, muss das Messer geschliffen werden. 

Das fällt beim Häcksler mit einer Walze weg. Dabei ist die Walze mit scharfen Kanten ausgestattet. Sie dreht sich mit einer konstanten Geschwindigkeit. Daneben ist eine Pressplatte, deren Abstand von der Walze man richtig einstellen muss. Das wars aber auch schon. Wenn du viel zu zerkleinern hast, lohnt sich ein Häcksler mit einer Walze allemal. Aber auch da solltest du beim Kauf aufmerksam sein und auf Kleinigkeiten achten. 

Das wird zum Beispiel hier beschrieben: https://www.gartenmagazin.net/gartenhaecksler-test/ 
Das gehäckselte Astwerk verwende ich übrigens gerne für den Kompost oder für das Hochbeet!

3
Hey,

habt ihr denn Eigenkapital? Ohne würde ich euch nämlich von einem Hauskauf abraten. Es wird auch schwer eine Bank zu finden, denn die meisten wollen so 20 bis 30 Prozent Eigenkapital. 
Ich habe keine Ahnung, wie die Preise in eurer Gegend so aussehen, aber bei mir im Rhein Main Gebiet hätte ich ohne Eigenkapital definitiv nicht investiert. 

Finanziert habe ich mein Haus, abgesehen vom Eigenkapital, mit einem Darlehen von der KfW. 

Informiere dich hier dazu im Web.

GLG

4
Baufirmen / Re: Papiere für Lieferung per Schiff
« am: 14. Februar 2019, 14:23:02 »
Ich nehme mal an, dass du mit den "Papieren" das Konnossement meinst. Das ist nämlich dieses Universalpapier, das man braucht, um etwas per Schiff zu verfrachten. Wird auch Seeladeschein genannt. Den verschiedenen Funktionen bist du dir wahrscheinlich eh schon bewusst. Falls nicht, kannst dich ja bei wirtschaftswissen.de noch informieren.

Enthalten muss so ein Konnossement:
- Name vom Verfrachter
- Name vom Kapitän
- Name und Nationalität vom Schiff selbst
- Name des Abladers
- Name des Empfängers
- Verladehafen
- Löschhafen (oder Ort, an dem weitere Weisungen einzuholen sind)
- Art, Ausmaß und Gewicht der Waren
- Warenmarkierung und Verfassung (evt. Beschädigung) der Ware
- wer über die Ware bestimmen darf
- Anzahl der Dokumente des Konnossements

5
Baufinanzierung / Rentabilität: Long vs. Short Strangle
« am: 14. Februar 2019, 13:02:02 »
Hey!

Kurze Frage: wie kann ich mit Long-Strangle-Kauf Gewinn machen? Ich möchte rasch zu Geld kommen mittels Optionsstrategien im Aktiengeschäft. Wann ist die Strategie mit Long-Strangle rentabel?
Wäre Short-Strangle eine bessere Strategie?

Hat sich jemand schon einmal damit befasst?

BG

6
Off-Topic / Re: Wie baut man eine Trauerrede auf?
« am: 24. Januar 2019, 16:37:10 »
Oh mein Gott, das muss ja schwer für dich sein.

Vor allem während des Bauens ein Begräbnis zu planen. Aber ich denke, dass dich das Bauen auch gut ablenken kann. Oder die Arbeit ist so meditativ, dass du dich an deine Tante erinnern kannst, um es zu verarbeiten. Meine Frau musste auch einmal eine Trauerrede halten. Sie war die ganze Zeit den Tränen nahe. Das war schlimm für mich, sie so zu sehen.

Bei der Vorbereitung haben wir uns an Tipps orientiert, die wir hier gefunden haben. Sie hat dann die Rede mit einer kleinen Rückschau auf das Leben des Verstorbenen begonnen, was ihm wichtig war und wofür er sich so eingesetzt hat. Es war sehr kurz gehalten, aber das war perfekt für den Anlass finde ich. Zum Schluss kann man dann mit einem Abschiedsgruß enden.

Ich wünsche dir viel Kraft für das, was noch auf dich zukommt!

7
Hoi, schön für dich! Mein Traum ist es, ein altes Bauernhaus umzubauen. Noch muss ich Geld verdienen und sparen, denn sonst wird da nie was draus. 

Aber nun zu dir: Wie wäre es, wenn du als Vorbereitung auf das Wochenende eine kleine Arbeitsanweisung zusammenstellst. Die kenne ich von meiner Arbeit am Bau. Hier wird gut beschrieben, wie so etwas aussehen soll: http://www.unterweisung-plus.de/arbeitsanweisung/ Du brauchst ja nicht alle Punkte auszufüllen. Unterschriften sind wohl in deinem Fall auch nicht nötig. Aber im Grunde ist das sicher eine gute Vorgabe, an die du dich halten kannst. 

Überleg dir im Voraus, was am Wochenende alles passieren muss und leg das schriftlich fest. Dann kannst du jedem seine Aufgabe geben und es geht weniger chaotisch zu.

8
Off-Topic / Re: KFZ Werkstatt Werbung
« am: 30. Oktober 2018, 12:44:01 »
Ja hallo, Meister Tom!

Haha, Meister Eder! :lol:
Da musste ich kurz lachen, das ist mit Sicherheit ein guter Werbeslogan!

Ich weiß auch zufällig, woher du solche bedruckten Kennzeichenhalterungen bekommst: https://www.schildershop24.de/kennzeichenhalter_und_kennzeichenrahmen
Ich hab mir dort die Kennzeichenrahmen bedrucken lassen für meine Oldtimer.
Du kannst zwischen verschiedenen Halterungen wählen und sie dann in allen möglichen Farben und Schriftarten bedrucken lassen.

Viel Spaß beim Rumtüfteln!!

9
Hey hey,

Als momentaner Sicherheitsbeauftragter meines Betriebs kann ich dir sagen: Das ist alles halb so wild.

Die Unterweisung bei der Jahreshauptversammlung ist eh schon Standard, und es hat sich wahrscheinlich seit deiner Schulung noch nicht wahnsinnig viel geändert, egal wie lange die zurückliegt. Hauptsächlich musst du deine Kolleginnen und Kollegen über so Sachen wie Fluchtwege, Brandschutzmaßnahmen, Sicherheitskleidung etc. aufklären, also ihnen genau das sagen, was sie eigentlich eh schon lange wissen sollten.

Meine Präsentation hält sich ziemlich nah daran, was auf dieser Seite steht: https://www.unterweisung-plus.de/wichtige-unterweisungsinhalte-die-sie-1-mal-im-jahr-ansprechen-muessen/
Dort findest du alle Informationen, die du für den Vortrag brauchst. Wenn du noch fragen hast, kannst du mir gerne schreiben.

Massimo

10
Hallöchen!

Woran erkennt man qualitativ hochwertiges Olivenöl? Bin nämlich erst vor kurzem auf den Geschmack gekommen.
Und welche Öle würdet ihr als "gesund" einstufen? Gehört dazu auch Rapsöl? Habe dazu nämlich schon verschiedene Meinungen gehört.

Grüße

11
Off-Topic / Re: Wie gut sind Roboter Sauger wirklich?
« am: 08. Oktober 2018, 16:53:58 »
Hello,

nur mit einem automatischen Sauger im Haus würde ich nicht klar kommen. Ich mag meinen Roboter wirklich gerne und lass ihn auch mind. 2x in der Woche durch die Wohnung flitzen, aber zu 100% macht er die Wohnung auch nicht sauber. Vor allem in die Ecken und Nischen kommt er ja dann doch nicht und Teppiche oder Sofas muss ich dann nochmal mit dem Akku-Sauger selbstständig saugen.
Außerdem muss man den Akku-Sauger sehr oft entleeren.
Der automatische Sauger kommt bei mir aber sehr gut unter Sofas und unters Bett. Dafür liebe ich ihn. 
Ich werde also wahrscheinlich immer beides haben, einen "Normalen" und einen Roboter-Sauger.
Kann dir den Hersteller iRobot bei den automatischen Staubsaugern sehr empfehlen. Meiner läuft nun seit 2 1/2 Jahren mit der gleichen Akku Laufzeit.
Der Roboter hat eingebaute Sensoren, je nach Modell, Preis und Programmierung weicht er Gegenständen und Wänden besser aus. Hier hast du einen Überblick über ein paar Modelle und es wird auch die genaue Funktion des Robotersaugers erklärt: https://www.staubsauger-berater.de/automatische-staubsauger-die-saugroboter-von-heute/

GlG

12
Vor dem Bau - Allgemeine Fragen / Re: Städte für Immobilienkauf?
« am: 25. September 2018, 12:18:19 »
Hello,

als Experten würde ich mich auf keinen Fall bezeichnen, aber ich lese mich gerne in solche Themen ein.
Kann dir daher diesen Fachbeitrag empfehlen, dort wird das Thema Investment und Immobilien diskutiert.
Außerdem hast du dort auf der Seite eine Übersicht über alle Städte in Deutschland,  wo es sich noch lohnt zu investieren.

Mein persönlicher Tipp: Zieh nach Wolfsburg, dort haben wir es ganz gut auf dem Immobilienmarkt :D

LG

13
Innenausbau - Allgemeine Fragen / Haus ausräumen - Wie am besten?
« am: 18. September 2018, 11:22:30 »
Tag,

weiß nicht wo ich meine Frage sonst posten soll, aber bei mir geht es nicht um einen Hausbau, sondern um eine Auflösung.
Mein Exmann und ich ziehen nach der Scheidung aus und ich möchte das Haus meiner Großmutter in Wien verkaufen. Davor gehört noch einiges renoviert und ich möchte den kompletten Bestand an Möbeln und Einrichtungsgegenständen aus dem Haus haben.
Wie habt ihr das gemacht? Einfach einen Container gemietet?

14
Off-Topic / Re: Lampenfieber vorbeugen?
« am: 12. September 2018, 18:11:09 »
Hey!

Da gibt es so einige Tipps, die ich dir mit auf den Weg geben kann:
- Atemübungen
- zuhause viel Üben
- kein Koffein vor der Rede
- kleinere Stichwortkarten (damit das Zittern nicht so auffällt)

(Weitere Tipps findest du noch hier: http://www.redenwelt.de/)

Ich finde, dass es mit der Zeit dann auch besser wird. Sobald man es öfters macht und sich daran gewöhnt und mirkt, dass es gar nicht so schlimm ist, dann legt sich das Lampenfieber auch von selbst. Und es ist ja nichts Schlimmes. Keine Sorge! :-)

15
Hallo!

Eigentlich muss er sich zu einem Großteil dazu beteiligen, wenn ein Wechsel denn wirklich notwendig ist. Das heißt, wenn die Abnutzungen wirklich störend sind und euer Wohlbefinden in der Wohnung beeinträchtigen.  

Handelt es sich jedoch lediglich um zumutbare Abnutzungserscheinungen, ist der Vermieter theoretisch zu nichts verpflichtet. Theoretisch kann er euch denn Wechsel des Bodens sogar verbieten - außer es steht Gegenteiliges im Mietvertrag.
Wenn er fair und kulant ist, kann er sich aber beteiligen. Am besten ihr sprecht mit ihm darüber und zeigt ihm die betroffenen Stellen.

Gesetzlich verpflichtet zur vollständigen Kostenübernahme ist der Vermiete nur, wenn ihr auszieht: https://www.gevestor.de/details/austausch-von-parkett-oder-laminatboeden-sind-kosten-auf-mieter-uebertragbar-736597.html

GLG

Seiten: [1] 2